Aktuelle Auto News
 

Fördermittel für Elektromobilität: Deutsche nutzen E-Auto-Prämie kaum

04 Januar, 2018

Die Nachfrage nach Fördermittel für Elektromobilität bleibt gering. An der E-Auto-Prämie zeigen Privatleute,

Unternehmen und Kommunen wenig Interesse. Seit Einführung des sogenannten Umweltbonus im Juli 2016 wurden nach Angaben des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) lediglich 46.897 Anträge gestellt. Das sind nur etwa zehn Prozent der bereitgestellten Fördersumme. Das berichtet die "Welt".
Insgesamt stünden demnach 600 Millionen Euro zur Verfügung. 65 Millionen seien laut BAFA-Präsident Andreas Obersteller bisher abgerufen worden.
Nach einem durch das BAFA genehmigten Antrag erhalten Käufer eines reinen Elektro- oder Brennstoffzellenfahrzeugs 2.000 Euro.
Für ein von außen aufladbares Hybridauto gibt es vom Staat 1.500 Euro. Die Hersteller müssen den gleichen Betrag oder mehr nachlassen. mid/Mst

Im Überblick zum Thema "Fördermittel für Elektromobilität und E-Auto-Prämie":
Elektrofahrzeuge - Großer Fahrspaß, geringe Fahrtkosten
Elektroroller - Reichweite, Vor- und Nachteile
Hybridmotor - Tipps und Infos
Elektromobil-Händler auf einen Blick
Antriebsenergie von A - Z
Batteriesysteme der Zukunft

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights