Aktuelle Auto News
 



Zustandsberichte für Gebrauchtwagen per Smartphone

20 November, 2020

In Gebrauchtwagen-Zustandsberichten beschreiben Fachleute neben Ausstattung und Zustand der Fahrzeuge auch hochwertige Extras, Laufleistung sowie...

.

Prüfdienstleister TÜV Rheinland: Zustandsbericht per Smartphone
Beim Gebrauchtwagenkauf oder Verkauf ist der technische Zustand das A und O. Für Laien ist der aber schwer zu beurteilen. Wer ein sachverständiges Urteil benötigt, kann jetzt einen neuen Online-Service des Prüfdienstleisters TÜV Rheinland nutzen:
Die Sachverständigen beurteilen nun auch per Ferngutachten digital und kontaktlos den Zustand des Fahrzeugs - entweder anhand von Fotos oder live per Smartphone.

In den Gebrauchtwagen-Zustandsberichten beschreiben die Fachleute neben Ausstattung und Zustand der Fahrzeuge auch hochwertige Extras, Laufleistung sowie eventuelle Optimierungen und Individualisierungen. Bewusst nicht beziffert wird in den Zustandsberichten der Wert des Fahrzeugs. So behalten Verkäufer die volle Freiheit über die Preisgestaltung.

Wer einen Gebrauchtwagen verkaufen möchte, kann sich beim Prüfdienstleister TÜV Rheinland zwischen drei Möglichkeiten entscheiden. Beim "Smart Check" bekommen Kundinnen und Kunden für 65 Euro eine Anleitung, wie sie mit ihrem Smartphone die entscheidenden Bereiche ihres Fahrzeugs aufnehmen können. Anschließend senden sie die Bilder an die Gutachter. Die erstellen dann den Zustandsbericht anhand genau fest gelegter Kriterien.

Eine weitere Möglichkeit ist der "Live Check" für 130 Euro. Dabei leitet ein Sachverständiger den Kunden live mit Hilfe des Smartphones an und begutachtet so aus der Ferne das Fahrzeug.
Für den "On-Site Check" zum Preis von 170 Euro wird das Fahrzeug vor Ort in Augenschein genommen. Dieser Service lässt sich auch beim Kauf eines hochpreisigen Gebrauchtwagens einsetzen, um kostspielige Fehlkäufe zu vermeiden.

Dass Zustandsberichte für Gebrauchtwagen wichtiger werden, unterstreicht eine weitere Zahl:
Die Fahrzeugflotte hat hierzulande inzwischen ein Alter von durchschnittlich 9,6 Jahren erreicht - der höchste Stand in den vergangenen 20 Jahren. mid/arei

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights