Aktuelle Auto News
 



Radschnellwege - Bund stellt 25 Millionen Euro bereit

08 Oktober, 2018

Ab sofort können Bundesländer 25 Millionen Euro Fördermittel für Radschnellwege abrufen. Radschnellwege sind mindestens 10 Kilometer lang, sind mindestens zwischen 3 Metern (ein-

.

spurig) und 4 Metern (zweispurig) breit und haben (prognostiziert) ca. 2.000 Fahrradfahrten täglich. Sie sind von anderen Verkehrsmitteln getrennt, haben sichere und komfortable Kreuzungspunkte, haben eine hohe Belagsqualität und eine geringe Steigung.
Das Bundesverkehrsministerium beteiligt sich mit durchschnittlich 75 Prozent an den Kosten für die Planung und den Bau von Radschnellwegen. Gefördert werden auch der Umbau von Kreuzungspunkten sowie die Sicherheitsausstattung der Wege inklusive Beleuchtung. Interessierte Gemeinden können beim jeweiligen Land Anträge stellen. Weitere Informationen unter www.bmvi.de/Radschnellwege. ampnet/Sm

Ähnliche Berichte zum Thema Schnellradwege:
Fahrradroutenplaner - schnell und einfach ans Ziel
Tipps für Radfahrer - Helmpflicht, Fahrradneuheiten...
Fahrradspeichen von Aero- bis Z-Speiche
Fahrradkoffer - Angebote, Test und Maße
Fahrradhersteller von A bis Z

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights