Aktuelle Auto News
 



Automobilhersteller Mazda fertigt flexibler

04 November, 2021

Im Mazda-Werk im japanischen Hofu können nach einem Umbau der Fertigungslinie Fahrzeuge mit verschiedenen

Plattformen (groß oder klein), Antrieben (Verbrenner oder elektrisch) und Motorenlayouts (Quer- oder Längseinbau) auf ein und derselben Linie produziert werden.
Die Fahrzeuge werden auf Paletten bewegt, die ebenerdig auf für die Beschäftigten frei zugänglichen Rollwagen laufen.
Zwei fahrerlose Transportfahrzeuge halten Radaufhängungen, Motor und gegebenenfalls die Batterie bereit.

"Mehr als die Hälfte der Anlage ist jetzt auf diese flexible Art eingerichtet", erklärt Takeshi Mukai, Senior Managing Executive Officer der Mazda Motor Corporation.
In der Karosserie-Schweißanlage sorgt eine neue flexible Modullinie für kürzere Durchlaufzeiten und geringere Investitionskosten, speziell beim Ausbau des Produktprogramms.
Dank der Neuerungen lässt sich der Fertigungsprozess im Vergleich zu konventionellen Systemen nun in ungefähr einem Fünftel der Zeit und zu zehn Prozent der Investitionskosten durchführen. mid/asg

Diese Berichte rund um den Automobilhersteller Mazda könnten Sie auch interessieren:
Mazda Autoneuheiten bis 2022
Mazda Vertragshändler von A bis Z

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights