Aktuelle Auto News
 



Automarke Honda: Neues Kompakt-SUV HR-V am Start

13 Oktober, 2021

Die Automarke Honda elektrifiziert ihr Modellprogramm und bringt mit der neuen Generation des Kompakt-SUV HR-V

serienmäßig ein e:HEV Hybridsystem auf den Markt. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat bei der Europapräsentation in Erlensee einen ersten Blick auf den neuen Stromer geworfen.

Nach dem CR-V und dem Jazz ist der neue HR-V das jüngste Modell, das Honda serienmäßig mit Hybridantrieb anbietet. Damit kommt der Automarke ihrem Ziel näher, bis 2022 alle in Europa verfügbaren Volumenmodelle zu elektrifizieren.

Honda hat ermittelt, auf welcher Grundlage qualitativ hochwertige Produkte ausgewählt werden. Auf dieser Basis wurde der neue HR-V mit dem Fokus auf Attraktivität, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit entwickelt. "Wir haben Gruppendiskussionen mit Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts aus verschiedenen Kompetenzfeldern geführt und herausgearbeitet, welche Aspekte den Passagieren besonders wichtig sind", erklärt Yoshitomo Ihashi, HR-V Large Produktmanager.

Die Optik gefällt durch eine moderne Coupe-SUV-Form, innen empfängt die Passagiere ein großzügiges Platzangebot. Dieses resultiert aus der kompakt integrierten Antriebstechnik und des zentral angeordneten Kraftstofftanks. Fans der japanischen Marke kennen bereits die sogenannten "Honda Magic Seats", die sich flach umklappen oder aufstellen lassen.

Moderne Stoffe und weiche Materialien verleihen dem Interieur einen wertigen Touch. Die Honda-DNA wird vom horizontalen Verlauf der Armaturentafel und klaren Linien und Oberflächen unterstrichen. Verstärkt wird das Ambiente von einem neuen Luftverteilungssystem mit L-förmigen Auslässen (Air Diffusion System) in den oberen Ecken der Armaturentafel.

Intuitive und nahtlos integrierte Technologien und Apps sorgen an Bord für Konnektivität. Bedient werden die neuen Features per Touchscreen oder Sprachsteuerung. Mit der neuen Modellgeneration hält eine umfassende Palette von so genannten "Sensing" Sicherheitstechnologien und Fahrassistenzsystemen Einzug in den HR-V.
Der neue HR-V ist standardmäßig mit dem e:HEV Hybridsystem ausgestattet. Damit ist er das jüngste Honda Modell, das ausschließlich mit Hybridantrieb verfügbar ist. Ohne extern aufgeladen werden zu müssen, bietet die Technologie das Ansprechverhalten eines Elektroautos und verbindet es mit der Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität herkömmlicher Verbrennerfahrzeuge, so der Hersteller.

Das e:HEV Antriebssystem besteht aus zwei kompakten Elektromotoren, die über eine intelligente Leistungssteuerung mit einem 1,5-Liter DOHC i-VTEC-Benzinmotor mit Atkinson-Zyklus, einer Lithium-Ionen-Batterie und einem innovativen Direktantrieb verbunden sind. In die Entwicklung des e:HEV Hybridsystems sind mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Honda Hybridtechnologie eingeflossen.

Für den Einsatz im HR-V wurde die Leistung des e:HEV Systems auf 96 kW/131 PS angehoben. Die Anzahl der Batteriezellen wurde um 25 Prozent erhöht. Die Beschleunigung erfolgt in 10,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Kraftstoffverbrauch liegt laut Honda bei 5,4 l/100 km (WLTP), was CO2-Emissionen ab 122 g/km (WLTP) entspricht.

Drei verschiedene Antriebsmodi sind im Angebot:
Elektroantrieb ("EV Drive"):
Der mit Energie aus der Lithium-Ionen-Batterie versorgte Elektromotor treibt das Fahrzeug direkt an.
Hybridantrieb ("Hybrid Drive"):
Der Benzinmotor treibt den zweiten Elektromotor an, der als Generator fungiert und Energie für den elektrischen Antriebsmotor produziert.
Motorantrieb ("Engine Drive"):
Der Benzinmotor ist über eine Überbrückungskupplung direkt mit den Rädern verbunden.

Die drei Antriebsmodi des e:HEV Systems gehen nahtlos ineinander über. Die intelligente elektronische Steuereinheit wechselt dabei je nach Fahrsituation automatisch zwischen Elektro-, Hybrid- und Motorantrieb. Per Fahrmodusschalter lässt sich auch ein "Sport"-Modus mit noch direkterem Ansprechverhalten aktivieren, während der "Econ"-Modus die Klimaanlage und die Gasannahme des Benziners mit Blick auf einen möglichst geringen Kraftstoffverbrauch anpasst. Die optimale Balance zwischen diesen Fahrprogrammen bietet der Modus "Normal". Der Fahrer kann manuell zwischen allen Fahrmodi wechseln. Der Wechsel zwischen den Antriebsmodi und auch der Start des Benzinmotors zur Erzeugung elektrischer Energie erfolgen nahezu unmerklich.

Pioniere bei der Hybriderfahrung:
Schon der Honda Insight von 1999 etablierte Honda als einen der Weltmarktführer im Bereich der Hybridtechnologie. Als erstes Hybridmodell, das auf dem europäischen Markt verkauft wurde, führte er das IMA System (Integrated Motor Assist) ein. Damals lag die Hauptarbeit noch beim Verbrennungsmotor. Dieser griff nur beim Beschleunigen auf die Unterstützung des Elektromotors zurück, um unter Last den Kraftstoffverbrauch zu senken. Seitdem hat Honda seine Hybridtechnologie kontinuierlich weiterentwickelt.

Wenn 2022 die elfte Generation des Civic ebenfalls mit der e:HEV Technologie eingeführt wird, sind alle Honda-Volumenmodelle in Europa elektrifiziert.
SUV-Coupe Fans, die viel Auto fürs Geld erwarten, sollten sich den neuen Honda HR-V genauer ansehen. Auf der grünen Welle schwimmen sie dann automatisch mit. Die Preise starten bei 30.400 Euro.
Jutta Bernhard / mid mid/jub

Diese Berichte zur Automarke Honda könnten Sie auch interessieren:
Honda Vertragshändler-Suche
Neue Honda Automodelle
Fahrbericht Hybridauto Honda CR-Z

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights