Aktuelle Auto News
 



BMW Editionsmodelle X7, X6, X5 - Dunkel wie die Nacht

27 Juli, 2020

Im August 2020 beginnt die Produktion der BMW Editionsmodelle. Auffällige Kennzeichen der Sondermodelle X7, X6, X5 sind:

.

Auf 500 Exemplare ist er limitiert, der BMW X7 in der extrem dunklen Edition Dark Shadow.

Im August 2020 beginnt die Produktion.
Die Modelle X6 und X5 sollen ihm in den Schatten folgen.
Auffälligstes Kennzeichen des Editionsmodells ist die
Sonderlackierung in der Farbe Frozen Arctic Grey metallic. Diese besonders aufwändige Variante der Karosserielackierung kommt erstmals bei einem BMW-X-Modell zum Einsatz.

Die X7-Edition Dark Shadow entsteht im US-amerikanischen BMW-Werk Spartanburg. Das Sondermodell sei weltweit verfügbar und könne mit allen für den BMW X7 angebotenen Motorisierungen kombiniert werden, teilt der Hersteller mit.

Die extravagante Lackierung der Edition Dark Shadow wird um die BMW Individual Hochglanz Shadow-Line mit erweiterten Umfängen ergänzt. Zusätzlich zu den Seitenfenstereinfassungen, den Blenden der B- und der C-Säule sowie den Außenspiegelfüßen sind damit auch der Rahmen und die Stäbe der BMW-Niere, die Air-Breather und die Endrohrblenden der Abgasanlage in Schwarzchrom gehalten.

Ein weiteres exklusives Merkmal der X7-Edition Dark Shadow sind die 22 Zoll großen M-Leichtmetallräder im V-Speichendesign in der Ausführung Jet Black matt, die mit Mischbereifung bestückt sind.
Weitere Farb-Varianten sollen noch in den Produktionsablauf integriert werden. Damit können die BMW-Modelle X7, X6 und X5 künftig auch in den Farbtönen Urban Green uni und Grigio Telesto metallic lackiert werden. mid/wal
Bildquelle: BMW, Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - Limitiert: 500 Exemplare des X7 Edition Dark Shadow laufen von August 2020 an im US-amerikanischen BMW-Werk Spartanburg vom Band.

Ähnliche Berichte zum Thema"BMW Editionsmodelle X5, X6 und X7":
Neue BMW Modelle
BMW Fahrzeughändler
BMW Chiptuning
Fahrbericht BMW X3 xdrive 18d

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights