Aktuelle Auto News
 



Gebrauchtwagenpreise: Gebrauchtfahrzeuge werden teurer

10 Oktober, 2018

Die Gebrauchtwagenpreise sind im September 2018 über fast alle Fahrzeugklassen hinweg gestiegen.

Gebrauchtfahrzeuge waren im September für durchschnittlich 20.200 Euro zu haben. Das hat das Verkaufsportal AutoScout24 anhand der eingestellten Angebote ermittelt. Tendenz: steigend.
Für den höchsten Wert seit Bestehen des AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI) verantwortlich sind Preisanstiege in nahezu allen Fahrzeugklassen. Was gut für Verkäufer ist, sollten Kaufinteressenten unbedingt beachten. "Das vorläufige Allzeithoch läutet den heißen Herbst bei den Gebrauchtwagenpreisen ein", sagt Dr. Thomas Schroeter, Senior Vice President Product & Marketing bei AutoScout24.
Am stärksten legten Sport- und Kleinwagen zu, mit einem Plus von 1,6 und 1,3 Prozent und Durchschnittspreisen von 50.243 Euro beziehungsweise 10.485 Euro.
Die übrigen Klassen verzeichneten einen Anstieg unterhalb von einem Prozent. So bewegten sich die Preissteigerungen bei den Angeboten von Kompakt-, Mittel und Oberklasse ebenso wie Vans und von SUV/Geländewagen in einem Korridor von plus 0,2 bis 0,5 Prozent. Einzig Anbieter von Modellen aus der Oberen Mittelklasse senkten ihre Angebotspreise um 0,1 Prozent auf durchschnittlich 28.143 Euro. mid/Mst

Diese Berichte zum Thema Gebrauchtwagenpreise könnten Sie auch interessieren:
Auto-Neuheiten bis 2022
Gebrauchtwagenbörsen im Überblick
Autoversicherungen im Vergleich
Autokreditvergleiche - ein Weg zum Traumauto

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights