Aktuelle Auto News
 

Infotainment: Innere Werte statt Motorenbaukunst

07 Mšrz, 2017

Irgendwann werden wahre Autofans ihren V8-Maschinen nachtrauern. Elektromotoren ersetzen in nicht

allzu ferner Zukunft die Wunderwerke der Mechanik, bei denen Ventile, Wellen und Kolben mit kaum zu √ľberbietender Pr√§zision zusammenarbeiten. Und die Leistungsentfaltung mit bollernder Akustik untermalen. Auch der Charakter eines Verbrennungsmotors ist unverkennbar und differiert je nach Hersteller. Der E-Maschine ist dagegen weitgehend egal, wer ihre Spulen gewickelt hat, sie gl√§nzt mit hohem Drehmoment aus dem Stand, sonst kann sie kaum etwas, au√üer emissionsfrei anzutreiben.
Da wittern Zulieferer Morgenluft, die sich bislang nur am Rande dem Automobil gewidmet haben. Denn:
Wenn Motorenger√§usche fehlen, entsteht Raum f√ľr besseren Klang im Wagen. Und wenn am Ende Autos ganz autonom fahren, dann kann das Bord-Infotainment in eine v√∂llig neue Rolle schl√ľpfen. Akustik-Spezialist Harman geht auf die sich √§ndernden Rahmenbedingungen ein und bietet umfassende und stimmgewaltige Soundsysteme an, die den Passagierraum zum Konzertsaal machen. Damit lie√üen sich Charakterschw√§chen, die Autos m√∂glicherweise durch den Verlust ihrer unikaten Verbrennungsmotoren erleiden m√ľssen, zumindest teilweise kompensieren.
Dabei sucht der j√ľngst vom Elektronik-Giganten Samsung √ľbernommene Hersteller noch nach ganz anderen L√∂sungen f√ľr die Mobilit√§t der Zukunft. Denn bei vielen Interessenten scheitert die Anschaffung eines Elektroautos am Fehlen einer angemessenen Ladem√∂glichkeit. Wer im Hochhaus wohnt und keinen Platz in der Tiefgarage hat, wird daf√ľr wohl kaum in der 14. Etage ein Kabel √ľbers Balkongel√§nder h√§ngen.
Autonom fahrende Autos hingegen k√∂nnen sich eigenst√§ndig zu Ladestation bewegen und dann mit vollem Akku wieder zu ihrem Besitzer oder Nutzer zur√ľckkehren, so Christoph Reifenrath, Marketing Manager bei Harman. Das Unternehmen aus dem n√∂rdlichen Schwarzwald und insbesondere der neue Inhaber aus Korea k√∂nnten sich so bei der Demokratisierung der E-Mobile hervortun, das damit nicht mehr nur Eigenheim- oder Tiefgaragen-Besitzern vorbehalten bleiben wird. mid/mk

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights