Porsche-Absatz in den USA sinkt" />
Aktuelle Auto News
 



Porsche-Absatz in den USA sinkt

06 Mai, 2010

Der Porsche Panamera war im April 2010 zum ersten Mal die am meisten verkaufte Porsche-Baureihe in den USA. 678 Kunden haben sich für den viersitzigen Gran Turismo entschieden.

Insgesamt lieferte der Hersteller sportlicher Premium-Fahrzeuge 1747 Modelle seiner aktuellen Baureihen an US-Kunden aus. Das sind rund sechs Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.
Vom Boxster wurden 219 Einheiten verkauft, das entspricht einem Zuwachs von rund 28 Prozent gegenüber April 2009.

Der Cayman wurde 135 Mal verkauft, das ist ein Plus von rund drei Prozent. Die Auslieferungen der 911-Baureihe sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 42 Prozent auf 389 Einheiten. Der Cayenne verzeichnete einen lebenszyklusbedingten Rückgang um rund 63 Prozent auf 326 Fahrzeuge. automedienportal ampnet/nic

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights