Aktuelle Auto News
 



Automarke Fiat - Neuwagenrabatte von bis zu 3700 Euro

04 Januar, 2010

Neuwagenrabatte bei Fiat: Nach dem Auslaufen der staatlichen Abwrackprämie gewährt die Automarke Fiat einen Ecoplus-Bonus von bis zu 3700 Euro für umweltfreundliche Neuwagen. Damit ist der Panda bereits ab 5990 Euro erhältlich und den Punto Evo gibt es unter 10 000 Euro. Für den Fiat 500 wird eine besondere

Finanzierung mit einer Monatsrate von 99 Euro angeboten. Laut einer Studie von JATO ist Fiat die Marke mit dem niedrigsten durchschnittlichen CO2-Ausstoß der Modellpalette in Europa.

Durch die Förderung von Fiat reduziert sich der Kaufpreis für des 40 kW / 54 PS starken Panda Active 1.1 8V auf unter 6000 Euro. Voraussetzung für den Rabatt ist die endgültige Stilllegung eines Altautos. Das muss mindestens sechs Monate auf den Käufer bzw. ein Familienmitglied ersten oder zweiten Grades zugelassen gewesen sein. Das Panda-Basismodell hat 5,0 Liter Durchschnittsverbrauch (nach EU-Norm) und emittiert 119 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer.

Der Öko-Bonus wird nach und nach auch auf weitere Baureihen ausgedehnt. Er senkt ab sofort auch den Preis des Punto Evo, der als 1.2 8V mit 48 kW / 65 PS derzeit für 9990 Euro angeboten wird. Dabei muss kein Altwagen in Zahlung gegeben werden. Der Fiat Puto Evo verfügt serienmäßig über sieben Airbags, ESP mit Berganfahrhilfe, Tagfahrlicht, höhenverstellbaren Fahrersitz, elektrische Fensterheber (vorn), elektrisch verstellbare Außenspiegel und Zentralverriegelung. Bei einer Finanzierung kann zudem mit niedrigen Monatsraten von 99 Euro und Null Euro Anzahlung kalkuliert werden.

Für den Fiat 500 und die Cabriovariante 500 C wird eine Finanzierung angeboten, mit der die monatliche Belastung auf 99 Euro sinkt. Als 1.3 Multijet 16V verbraucht der Kleinwagen nach NEFZ im Schnitt 3,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Das entspricht einem C=2-Wert von 104 g/km. Das Grundmodell 1.2 8V Pop hat einen Normverbrauch von 5,1 Litern pro 100 Kilometer (119 g/km CO2). automedienportal ampnet/jri
www.fiat.de

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights