Aktuelle Auto News
 

Gasauto im Kostenvergleich

07 Dezember, 2009

Gasautos werden im beliebter. Das ist das Ergebnis eines aktuellen Kostenvergleichs des ADAC. Der Spitzenreiter beim Gasauto-Kostenvergleich bringt das Automodell

Opel Zafira 1.6 CNG Turbo ecoFlex Edition.

Das Ergebnis des aktuellen Kostenvergleichs des ADAC:

Schon bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 Kilometern und einer Haltedauer von vier Jahren spart man trotz höherer Anschaffungskosten mit Autogas durchschnittlich 2,6 Cent pro Kilometer gegenüber Superbenzin – im Vergleich mit Dieselfahrzeugen ergibt sich ein Vorteil von 2,1 Cent. Bei Erdgasfahrzeugen ist der Unterschied noch größer. Diese sparen im Vergleich zu Benziner und Diesel 3,4 bzw. 2,3 Cent.

Den größten Vorteil beim Kostenvorteil von Gasautos bringt der Opel Zafira 1.6 CNG Turbo ecoFlex Edition. Der erdgasbetriebene Zafira ist 8,1 Cent günstiger als der vergleichbare Benziner Zafira 2.2 direct Edition. Nach 15.000 gefahrenen Kilometern hat der Besitzer des CNG immerhin 1.215 Euro gespart. Auf dem zweiten Platz bei den Erdgasfahrzeugen kommt VWs Passat 1.4 TSI EcoFuel Trendline. Der Volkswagen, der als erstes Auto überhaupt fünf Sterne im ADAC EcoTest erhalten hat, ist 6,1 Cent günstiger unterwegs als der vergleichbare Benziner.

7,6 Cent (1.140 Euro) preiswerter als der vergleichbare Diesel befördert der mit Autogas betriebene Hyundai Tucson 2.0 LPG GLS 2WD seine Insassen. Mit dem Mitsubishi Outlander 2.4 LPG – ebenfalls mit Autogas betrieben – lassen sich gegenüber seinem Benzinbruder noch 5,9 Cent je Kilometer sparen.

Allerdings: Gasautos lohnen sich nur, wenn sie im reinen Gasbetrieb gefahren werden. Ist man in ihnen im Benzinmodus unterwegs, stellen sie die teuerste Alternative dar. Bei der Kaufentscheidung spielen außerdem Jahresfahrleistung und Tankstellennetz eine wichtige Rolle. So sind Erdgastankstellen immer noch nicht ausreichend vorhanden. Besonders an Hauptstrecken sucht man diese oft vergebens. Im Ausland ist das Netz noch dünnmaschiger.

Der ADAC ermittelte unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren die Kosten pro gefahrene Kilometer für einen Zeitraum von vier Jahren. Aufwendungen für Wertverlust, Inspektionen, Ölwechsel, alle üblichen Verschleißteile, Steuer, Kraftstoff, Ölnachfüllkosten und Versicherungsprämie flossen in die Berechnungen mit ein. www.adac.de

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights