Aktuelle Auto News
 



Motorradmodelle 2010 von Honda

05 Oktober, 2009

Neue Motorradmodelle - Honda lüftet den Schleier für das Motorradprogramm 2010

Nach den beiden Motocrossern CRF250R und CRF450R lüftet der weltgrößte Motorradhersteller Honda nun den Schleier zu weiteren 2010er Neuheiten.

Motorradfahren ist ein Fest für die Sinne, ein fahrdynamisches Vergnügen. Doch Bewegungsenergie aufbauen ist nur ein Teil der Faszination – sie bei überraschenden oder nicht einfachen Bedingungen abzubauen, gehört auch dazu. Deshalb bestückt Honda nach Allroundbikes, Reise-Enduros, Tourern, Supersportlern und Rollern nun auch Cruiser mit ABS.
Die neuen Motorradmodelle 2010:
Die Shadow 750 C-ABS spielt mit ihrem 17-Zoll-Vorderrad in der Liga klassischer Retro-Cruiser. Breite Reifen, tiefgezogene Schutzbleche, Shotgun-Schalldämpfer, dick umhüllte Frontgabelrohren und die zentrale Tachometer-Einheit auf dem feinen 14,6-Liter Tank unterstreichen den optischen Auftritt. Wie ein Hot Rod kommt die Shadow Spirit 750 C-ABS mit großem, 21-Zoll-Vorderrad, schlanker Gabel, kleinerem Kotflügel, flachem Lenker sowie markanter Gunfighter-Sitzbank athletisch und kernig zur Sache. Speziell kleinere Fahrer und Fahrerinnen schätzen die besonders niedrige Sitzhöhe, was Handhabung und Balancieren im Stand deutlich erleichtert. In beiden Motorradmodellen ist Combined ABS an Bord: Beide Räder verzögern stets gleichzeitig (sehr kurze Bremswege) und unerwünschtes Blockieren wird verhindert.

Mit der Shadow 750 Black Spirit verknüpft Honda Cruiser-Stilelemente mit aktuellen Bobber-Strömungen. Der knackige Look sorgt mit niedriger Sitzhöhe und aufrechter Körperhaltung hinter dem Drag-Stil-Lenker für eine sehr coole Ausstrahlung. Das Bike gibt es nur in grimmigem Graphite Black. Eine massive Telegabel (41 mm Standrohrdurchmesser) führt das fett bereifte 17-Zoll-Vorderrad. Alle Details wurden liebevoll stimmig gestaltet – vom spartanischen Kotfügel bis zur Gunfighter-Sitzbank.

Die drei Mittelklasse-Cruiser feuert ein flüssigkeitsgekühlter V-Zweizylinder an. 46 PS bei lediglich 5.500 Touren sorgen für entspanntes Asphalt-Surfen. Ein pflegeleichter Kardanantrieb transferiert die Kraft zum Hinterrad, untermalt von herrlicher V2-Akustik.

Auch das Motorradmodell, die CBR1000RR Fireblade, Hondas sportliches Flaggschiff, kann nun ebenfalls mit dem elektronisch gesteuerten Combined ABS bestückt werden, dem weltweit ersten ABS für supersportliche Bikes. Zudem wurde der 178 PS starke Hightech-Renner in vielen Details zum Modelljahr 2010 weiter perfektioniert. pressetreff.de djd/ipr

Alles rund ums Motorrad:
kostenloser Motorrad Versicherung Vergleich
Kaufvertrag Motorrad
Motorradhändler
Tipps Motorräder
günstige Gebrauchtmotorräder

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights