Reifendruckkontrolle - Sparen mit dem richtigen Reifendruck" />
Aktuelle Auto News
 



Reifendruckkontrolle - Sparen mit dem richtigen Reifendruck

25 September, 2009

Mehr Sicherheit und vorallem Geld sparen mit dem richtigen Reifendruck. Reifendruckkontrolle im Cockpit Ihre Autos.

Wer den richtigen Luftdruck der Reifen seines Fahrzeugs nicht kennt kann in einer Luftdrucktabelle nachsehen. Die Reifenhersteller listen in solchen Tabellen den empfohlenen Reifendruck auf. Es kann sinnvoll sein, den Luftdruck den eigenen Fahrverhältnissen anzupassen und damit etwas zu experimentieren.

Immer neue und verbesserte Entwicklungen an der Produktpalette TireMoni (www.tiremoni.com) sollen Autofahrer für den richtigen Reifendruck sensibilisieren.
Denn, was in der Reifenluftdrucktabelle steht sind nur Richtwerte. Viele Erfahrungen zeigen, dass es sinnvoll sein kann, den Reifendruck des Fahrzeugs um 0,3 Bar zu erhöhen. Die Fahrzeughersteller geben manchmal lieber einen etwas geringeren Reifendruck an um die Fahreigenschaften komfortabler zu halten. Wer für sein Fahrzeug den optimalen Reifendruck herausgefunden hat, will diesen auch während langer Fahrten beibehalten und eventuelle Veränderungen verfolgen können.
Reifendruckkontrolle einfach und leicht mit Nachrüstsystem:
Dies ist mit einem TireMoni Nachrüstsystem für Reifendruckkontrolle leicht möglich. Für etwas mehr als 100 Euro haben Autofahrer mit einem TireMoni System den aktuellen Reifendruck und die Reifentemperatur ablesbar im Cockpit des Fahrzeuges. Sollte sich der Reifendruck während der Fahrt verändern, so wird dies sofort signalisiert. Der Empfänger blinkt und sendet ein akustisches Warnsignal.

Neben den Standardprodukten TM-100 (Messbereich bis 4 Bar für PKW), TM-400 (für Motorrad, Messbereich bis 4,0 Bar), TM-210 und TM-260 (Messbereich bis 11 Bar mit 4 bzw. 6 Sensoren)
hat TireMoni NEU im Programm das TM-240 (Messbereich bis 11 Bar)

Das TM-240 kann von 4 Standardsensoren, für den Betrieb an Zwillingsbereifung, Doppelachse oder Anhängerbetrieb einfach nachgerüstet werden auf bis zu 10 Sensoren. Das reicht für 6 Räder am Zugfahrzeug und 4 Räder am Anhänger.

Sollte bei der Aufrüstung die Funkstrecke nicht mehr ausreichen, kann problemlos ein Funkrelais ergänzt werden. Dieses wird an der 12-24V Bordspannung angeschlossen und verlängert dann erheblich die Funkreichweite.
Weitere Informationen zu Neuheiten und Zubehör unter: www.tiremoni.com
TPM UG
Posthof 4
D-86609 Donauwörth
Tel.: 0906 / 705 9117
TireMoni.com

Hier finden Sie unsere Autoreifen Tipps

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights