Aktuelle Auto News
 

Autonavigation Navigon - kündigt Live Map Update Services an

21 September, 2009

Mit den neuen Live Services zeigt Navigon, wie hilfreich dynamische Inhalte für die Autonavigation sein können: Echtzeit-News zum Beispiel über die Verkehrslage, freie Parkplätze oder Radarfallen machen Navigationsgeräte zu noch präziseren und informativeren Reisebegleitern. Weitere Live Services stehen in den Startlöchern,

zum Beispiel die Integration neu gebauter Straßen, Echtzeitinformationen bei
Straßensperrungen, sowie Live POI-Updates. In Zukunft werden in Zusammenarbeit
mit NAVTEQ auch fortlaufende Updates des auf den digitalen Lotsen hinterlegten
Kartenmaterials möglich sein. So sorgt NAVIGON über FreshMaps Live immer für den
aktuellsten Kartenstand.
Als Innovationsführer auf dem Navigationsmarkt arbeitet
NAVIGON kontinuierlich daran, die Navigation zu perfektionieren. Einen wichtigen Baustein
bildet die Weiterentwicklung und immer stärkere Nutzung so genannter dynamischer Inhalte,
wie sie NAVIGON mit den neuen Live Services bereitstellt. Wer mit einem NAVIGON Livefähigen
Gerät reist1, kann schon heute in 32 Ländern Europas2 Live-Inhalte nutzen. Diese
reichen von aktuellen Nachrichten über die Verkehrslage (Traffic Live), Hinweise auf mobile
Radarmessungen (Mobile Radarfallen Live), die Zahl verfügbarer Parkplätze (Clever Parking
Live) oder die Wettervorhersage (Wetter Live) entlang einer Route bis hin zur bequemen
Sonderzielsuche nach Restaurants oder Geschäften (Google Local Search). „Wir haben zur
IFA ein komplettes, an den wichtigsten Wünschen der Nutzer ausgerichtetes Service-Paket
geschnürt“, sagt Jörn Watzke, Vice President Product Line Management bei NAVIGON.
„Doch das war nur der erste Schritt. In Zusammenarbeit mit unserem Kartenlieferanten
NAVTEQ werden wir in Zukunft auch Updates für ganze Teile des Kartenmaterials als Live
Service anbieten.“
„NAVTEQ ist stolz darauf, NAVIGON in seinem konsequenten Ansatz darin zu unterstützen,
immer die neuesten Karteninformationen für seine Kunden bereitstellen zu können.
Das präziseste und aktuellste Kartenmaterial ist unerlässlich, um eine optimale Navigation zu
gewährleisten, und NAVTEQ stellt weltweit die Karten mit der höchsten Qualität zur
Verfügung” sagt Jeff Mize, Executive Vice President, Global Sales, NAVTEQ. „Wir freuen
uns besonders, so den Launch des NAVIGON FreshMaps Live Services mit zu ermöglichen.
Dieses innovative neue Angebot erweckt unsere gemeinsame Vision zum Leben,
Autofahrern stets das allerneueste Kartenmaterial an die Hand zu geben.”
Interaktive POI-Updates
Eine erste Erweiterung der neuen Live Services steht schon in den kommenden Monaten an:
das Live POI-Update. „An die Stelle der POI-Listen, die bislang zusammen mit dem
Kartenupdate über NAVIGON Fresh aktualisiert werden, tritt ein fortlaufendes POI-Update in
Echtzeit. In Zukunft wissen Live-Nutzer also nicht nur ganz aktuell, wo sich gerade ein Stau
bildet, wo ein Blitzer steht und ob das Wunsch-Parkhaus bei der Ankunft freie Plätze bietet,
sondern sogar, ob die Sehenswürdigkeit, die man auf dem Weg besichtigen will, zum
betreffenden Zeitpunkt wirklich geöffnet hat. Wie beim schon eingeführten Service Mobile
Radarfallen Live, bei dem sich die Teilnehmer am NAVIGON Live Programm mittels des
Buttons „Kamera melden“ gegenseitig auf aktuelle mobile Radarmessungen hinweisen,
können sich NAVIGON Live Nutzer künftig auf einen neuen Rastplatz oder eine
Sehenswürdigkeit hinweisen. Die via Live-Schnittstelle gemeldete Änderung wird von
Kartenlieferant NAVTEQ schnellstmöglich geprüft und zur Ergänzung des POI-Datenpools
verwendet, der in aktualisierter Form fortlaufend auf alle Live-fähigen Geräte übertragen
wird. „Auf diese Weise können wir die POI-Listen stets auf dem neuesten Stand halten und bei jeder Änderung NAVTEQ-Qualität gewährleisten“, sagt Jörn Watzke.
Immer auf dem neuesten Stand
Ebenfalls in Echtzeit informiert NAVIGON die Live-Nutzer künftig über Straßensperrungen.
„Sobald zum Beispiel ein neuer Straßenabschnitt entsteht, überträgt NAVIGON via Live
Service diese Information an die Endgeräte, die diese fortan bei der Navigation mit
berücksichtigen“, erklärt Jörn Watzke. „Damit bieten wir eine perfekte Ergänzung zu den
bereits in das Kartenmaterial unserer Geräte integrierten Informationen. Diese
berücksichtigen schon heute regelmäßige, wochentag- und tageszeitabhängige Regelungen
wie den Wechsel der Fahrtrichtung in der Hamburger Sierichstraße und jahreszeitlich
bedingte Sperrungen von Passstraßen.”
Den nächsten Schritt bei der Ausweitung der Live Services bilden Echtzeit-Updates von
Teilen des Kartenmaterials. „Künftig lassen sich komplette Abschnitte austauschen und auf
den neuesten Stand bringen“ kündigt Jörn Watzke an. „Das funktioniert wie bei einem gefliesten Boden, in dem fortlaufend einzelne Kacheln ausgetauscht werden.“ Sogar Details
wie die auf dem Display der Geräte angezeigten Autobahnschilder für die Funktion Reality
View lassen sich in Zukunft in Echtzeit aktualisieren.
Die Informationen werden auch in diesem Fall unter anderem von NAVIGON Nutzern
stammen: In allen aktuellen NAVIGON Modellen gibt es die Möglichkeit, Abweichungen vom
Kartenmaterial, zum Beispiel einen neuen Kreisverkehr, zu speichern und via NAVIGON
Fresh an NAVIGON weiterzuleiten. Nach der Experten-Prüfung durch NAVTEQ fließen die
News in das Kartenmaterial mit ein. „Seit Einführung des Features haben wir schon mehrere
tausend Meldungen von unseren Kunden erhalten – ein wertvoller Beitrag zur Qualität der
Karten“, sagt Jörn Watzke.
Weitere Produktinformationen finden Sie unter www.navigon.com.

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights