Dekra Hauptuntersuchung - SafetyCheck 2009" />
Aktuelle Auto News
 



Dekra Hauptuntersuchung - SafetyCheck 2009

17 September, 2009

Dekra fordert jährliche Hauptuntersuchung für Autos über acht Jahre

Aktion "SafetyCheck" 2009 zeigt, dass für die Sicherheit junger Fahrerinnen und Fahrer großer Handlungsbedarf besteht - jedes dritte Auto von Fahrern zwischen 18 und 24 Jahren hat Mängel

Anmoderation: Auf deutschen Straßen sterben nach wie vor viel zu viele junge Menschen. Die 18- bis 24-Jährigen haben im Straßenverkehr das höchste Unfall- und Todesrisiko. Das liegt zum einen an der mangelnden Fahrpraxis, zum anderen aber an den Autos der jungen Fahrer. Denn die sind überwiegend alt. Im Rahmen der Aktion "SafetyCheck 2009", einer kostenlosen Fahrzeugprüfung, wurden 15.500 Autos junger Fahrer überprüft. Das Ergebnis war ernüchternd, sagt Clemens Klinke, Vorsitzender der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH:

1. Clemens Klinke: Wir haben bei diesen Fahrzeugen 42.000 Mängel festgestellt, wenn man das runterrechnet auf die Fahrzeuge, die Mängel behaftet waren, kommt man auf 3,2 Mängel pro Fahrzeug und wir müssen leider sagen und feststellen, dass sehr viele Mängel im sicherheitsrelevanten Bereich waren, so wurden zum Beispiel 42 % der Mängel an den Bremsanlagen festgestellt, 53 % Mängel waren Fahrwerk und Reifen.

Während neue Autos auch sicherheitstechnisch gut ausgestattet sind, haben die älteren Autos weniger oder gar keine Sicherheits-Ausstattung, zum Beispiel Airbags oder ESP und ABS. Und so leben eben gerade die jungen Leute auf unseren Straßen besonders gefährlich. Clemens Klinke zu den aktuellen Unfallzahlen und den Ursachen:

2. Clemens Klinke: Ja, wenn man sich die Statistik anschaut, dann sieht man, dass die zu 20 % beteiligt sind, obwohl der Anteil an der Bevölkerungsschicht nur 8,3 % ist, und das liegt halt an der Kombination schlechte Autos, mängelbehaftete Fahrzeuge auf der einen Seite und auf der anderen Seite wenig Fahrpraxis und hier multipliziert sich das Gefährdungspotenzial.

Ein weiteres beunruhigendes Ergebnis des "SafetyCheck 2009", der im Mai und Juni durchgeführt wurde: Die Anzahl der Mängel an den PKW junger Fahrer nahm mit steigendem Fahrzeugalter stark zu. Bei Fahrzeugen, die acht und mehr Jahre auf dem Buckel hatten, lag die Mängelquote bei erschreckenden 88,5 %. Ein Grund, warum der DEKRA jetzt akuten Handlungsbedarf sieht:

3. Clemens Klinke: Ja die Statistik zeigt ja, dass neun Jahre alte Fahrzeuge mehr als doppelt so viele Mängel haben wie vier bis fünf Jahre alte Fahrzeuge, also da ist es natürlich klar, dass wir aus diesem Grund die jährliche Prüfung für Fahrzeuge älter als acht Jahre fordern.

Der "SafetyCheck 2009" - die kostenlose Aktion von DEKRA für mehr Sicherheit für junge Autofahrer hat gravierende Mängel an den Autos der jungen Fahrer aufgezeigt. Ein Trost: Durch die Abwrackprämie dürften in diesem Jahr viele der alten Autos von den Straßen verschwunden sein.
Pressekontakt:
DEKRA, Norbert Kühnl, 0711 7861 2512
all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0

Ähnliche Themen:
Autowerkstatt und Autoreparatur
günstige Autoteile
gebrauchte Autoteile

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights