Europapremiere - Automodell Bugatti Grand Sport Sang Bleu" />
Aktuelle Auto News
 



Europapremiere - Automodell Bugatti Grand Sport Sang Bleu

16 September, 2009

Bugatti stellt die Weichen für die Zukunft. Bereits im August auf dem Pebble Beach Concours d’Elégance wurde der Bugatti Grand Sport Sang Bleu gezeigt und für 1,9 Millionen Euro (ohne Steuern) verkauft.

Das 100-jährige Bestehen der Marke wird mit einmaligen Sondermodellen gefeiert: Der Bugatti Grand Sport Sang Bleu schließt die Reihe ab.

Auf dem Konzernabend von Volkswagen am Vorabend der IAA feierte der Bugatti Grand Sport Sang Bleu seine Europapremiere. Anstatt, wie bisher, das Prinzip der Zweifarbigkeit durch die Kombination zweier unterschiedlich lackierter Oberflächen anzuwenden, konzentriert sich Bugatti beim Sang Bleu auf eine beispiellose Kombination zweier hochwertiger Materialien.

Die Premiere des Bugatti Konzept 16 C Galibier bleibt den Besuchern der IAA in Frankfurt vergönnt. Bugatti hatte im Vorfeld der weltgrößten Autoschau eine kleine Schar ausgesuchter Gäste an seine historische Stätte ins elsässische Molsheim geladen und das Konzept einer viertürigen Limousine enthüllt.

Das Design des 16 C Galibier meistert die Herausforderung, Sportlichkeit mit Komfort und Eleganz einer viertürigen Limousine zu vereinen. Unter der von beiden Seiten aufklappbaren Motorhaube arbeitet ein 8,0-Liter-16-Zylinder-Triebwerk mit zweistufiger Kompressoraufladung. Der Gag: Die 16-Zylinder sind als FlexFuel-Motor ausgelegt und wahlweise mit Ethanol zu betreiben.

Paefgen macht Hoffnung, hält die Neugier auf den in zwei Jahren stattfindenden Konzernabend anlässlich der IAA 2011 weiter hoch. Dann könnte die viertürige Bugatti-Limousine in der Serienversion präsentiert werden. autoreporter.net ar/Peter Hartmann

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights