Billige Flugreisen" />
Aktuelle Auto News
 



Billige Flugreisen

24 April, 2009

Billig fliegen statt Urlaubsverzicht - so spart man bei Flugreisen richtig. Tipps, wie man trotz Finanzkrise günstig fliegen kann und worauf man bei der Buchung achten sollte.

Trotz Krise und schmalen Geldbeutels braucht man nicht auf einen Urlaub zu verzichten. Schließlich bieten über 100 Airlines eine große Auswahl von Billigflügen in die ganze Welt an. Bravofly.de ist ein auf Billigflüge spezialisiertes Online-Reiseportal, das die Angebote aller Billig- und Linienfluggesellschaften findet, vergleicht und bucht. Bravofly bildet als einziger Anbieter ein vollständiges Angebot aller europäischen Billig- und Linienfluggesellschaften ab und bietet so die Gewissheit, stets den günstigsten Flug buchen zu können. Der Billigflug-Spezialist hat einige Tipps rund um die Billigflugbuchung zusammengestellt

Die Unterschiede zwischen traditionellen und Billigflug-Airlines verschwinden: In den letzten Jahren haben die traditionellen Fluggesellschaften aufgrund des Erfolgs der Low-Cost-Airlines Gegenmaßnahmen ergriffen, indem sie ihre Preise flexibler gestalten und das Dienstleistungsniveau angepasst haben. Fabio Cannavale, Gründer von Bravofly: “Die angebotenen Dienstleistungen sind vor allem bei innereuropäischen Flügen mehr oder weniger identisch. Die Passagiere haben bei beiden Typen von Fluggesellschaften stets die gleichen Rechte. Es gelten immer auch dieselben hohen Sicherheitsbestimmungen.“ Charakteristisch für klassische Billigfluglinien sind hauptsächlich die Nutzung kleinerer und weniger zentral liegender Flughäfen und der Verzicht auf Zusatzdienstleistungen bei den Flügen. Um günstig und gut zu fliegen, empfiehlt Bravofly:

Tipp billige Flugreisen:
Billigflüge früh buchen, Linienflüge kurz vor Abreise
Billigflüge sind vor allem dann günstig, wenn sie früh gebucht werden, also etwa einen Monat vorher. Reisende, die in letzter Minute buchen wollen, finden günstige Flüge jedoch eher bei den Linienfluggesellschaften als bei den Billigflug-Airlines. Wer Flüge in der Woche bucht, fliegt meistens günstiger als am Wochenende.

Mögliche Zusatzkosten beachten
Zu dem Preis für Flug samt Steuern und Zuschlägen entstehen bei manchen Anbietern noch Zusatzkosten. So muss teilweise Reisegepäck außer Handgepäck zusätzlich bezahlt werden. Bei Billigfliegern ist die Verpflegung an Bord in der Regel kostenpflichtig. Wer Billigflieger nutzt, reist zudem meistens von weniger zentralen Flughäfen. Dort ist die Abwicklung oft schneller, es müssen aber Zeit und Kosten für die Anreise einkalkuliert werden. Für Umbuchungen werden in der Regel zwischen 30 und 50 Euro veranschlagt.

Verschiedene Anbieter für Hin- und Rückflug
Die Kombination von Flügen verschiedener Airlines ist sinnvoll: Statt Hin- und Rückflug aus einer Hand zu buchen, ist es ratsam, nach günstigeren Alternativen für Einzelstrecken zu suchen. Bravofly.de zeigt stets die günstigsten Flüge für die Strecken an, so dass die besten Kombinationen gebucht werden können.

Sicherheit im Insolvenzfall der Fluggesellschaft
Für den Fall eines Konkurs der Fluggesellschaft gibt es eine internationale Regelung von VISA, wonach alle Einkäufe mit Kreditkarte durch das sogenannte Chargeback-Recht zurückerstattet werden. Fabio Cannavale, Geschäftsführer von Bravofly erklärt: „Es genügt eine Antragstellung seitens des Kunden. Bravofly.de beispielsweise erstattet in solchen Fällen stets die Kosten für die Flugtickets.“

Service-Hotlines
Der Kundenservice der Anbieter hilft bei Problemen und Fragen rund um Buchungen weiter. Achten sollte man hier auf anfallende Kosten für Telefon-Hotlines. Alternativ ist vielleicht ein kostenloser E-Mail-Verkehr möglich. Bravofly bietet einen umfassenden persönlichen Kundenservice im Internet, per E-Mail und Telefon in fünf Sprachen an.

Bravofly ist einer der führenden Anbieter von Online-Reisebuchungen in Europa, dessen Billigflug-Suchmaschine auf www.bravofly.de die

Weitere Infos zu billige Flugreisen finden Sie hier:

Last-minute-reisen

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights