Neue Roaming-Verordnung - Handynutzung im Ausland" />
Aktuelle Auto News
 



Neue Roaming-Verordnung - Handynutzung im Ausland

23 April, 2009

Schockrechnungen für Daten-Roaming gehören bald der Vergangenheit an.
Weitere Preissenkung bei Handynutzung im Ausland

Gestern stimmte nun auch das EU-Parlament der neuen Roaming-Verordnung von EU-Kommissarin Viviane Reding zu, welche bereits von den 27 EU-Telekommunikationsministern im November letzten Jahres verabschiedet wurde.

Somit steht dem Inkrafttreten am 1. Juli diesen Jahres - pünktlich zu den Sommerferien - nichts mehr im Wege. "Anders als bei der Roaming-Verordnung aus dem Jahr 2007 greift die aktuelle Fassung wesentlich weiter. Neben den Preisen für Handy Gespräche aus dem EU-Ausland reguliert das neue Paket auch die Preise für SMS, die vom Ausland beispielsweise nach Hause geschickt werden sowie die Großhandelspreise beim Daten-Roaming", erläutert Bettina Seute vom Onlinemagazin teltarif.de.

Hinzu kommt eine bessere Taktung bei den Gesprächen im Ausland und eine Kostenbegrenzungsfunktion, ein sogenannter "Cut-off-Mechanismus", für das Daten-Roaming. Der Kunde kann einen Betrag ab einer Höhe von 50 Euro (netto) festlegen, den er bereit ist für die mobile Internetnutzung im Ausland zu bezahlen. Danach sperrt der Anbieter das Daten-Roaming, es sei denn, der Kunde wünscht explizit eine erneute Freischaltung. "Mit dem neuen 'Cut-off-Mechanismus' im Daten-Roaming wird der Kunde ab spätestens März 2010 vor überhöhten Schockrechnungen bewahrt. Dann sollten Meldungen über Rechnungsbeträge von mehreren 10.000 Euro der Vergangenheit angehören", resümiert Seute.

Die neue Verordnung ersetzt diejenige von 2007 und beschert den Mobilfunkkunden damit schon zwei Monate eher als ursprünglich vereinbart eine weitere Senkung der Roaming-Gesprächspreise. Abgehende Gespräche aus dem EU-Ausland kosten dann ab 1. Juli brutto 51,17 Cent pro Minute und ankommend 22,61 Cent pro Minute. Mit einem SMS-Preis von 13 Cent (brutto) zahlt so mancher Kunde fortan im Ausland weniger für eine Textnachricht als im Heimatnetz. "Die neue Roaming-Verordnung bedeutet für Mobilfunk-Kunden, die im EU-Ausland nicht auf ihr Handy verzichten wollen oder können, eine bessere Kostenkontrolle. Allein die sekundengenaue Abrechnung nach 30 Sekunden bei abgehenden und ab der ersten Sekunde bei ankommenden Gesprächen, bewirkt eine Ersparnis von etwa 20 Prozent", lautet die abschließende Einschätzung von Seute.

Die genauen Preise und weitere Informationen finden Sie unter http://www.teltarif.de/neue-roamingpreise und http://www.teltarif.de/euro-tarif.

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights