Aktuelle Auto News
 



Fahrzeugfinanzierung: Wo sich Autokäufer am höchsten verschulden

22 April, 2024

Wenn schon, denn schon: In den Stadtstaaten Berlin und Hamburg leihen sich die Menschen zwar vergleichsweise

selten Geld für den Autokauf. Dafür sind Autokredite hier mit knapp
21.000 Euro im Durchschnitt am höchsten. Das zeigt der aktuelle Autokredit-Atlas von Vergleichsportal Verivox.

In keinem anderen Bundesland ist die durchschnittliche Kreditsumme bei der Fahrzeugfinanzierung so hoch wie in der Bundeshauptstadt Berlin. Die Berliner leihen sich im Schnitt 20.927 Euro.

Auf Platz zwei im Autokredit-Ranking folgt Hamburg, wobei sich die Kreditnehmer aus der Hansestadt durchschnittlich 20.732 Euro für ihr Auto leihen.

In Baden-Württemberg (20.509 Euro) und Bayern (20.222 Euro) liegt das Kreditvolumen ebenfalls über der 20.000-Euro-Marke und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 19.567 Euro.
Innerhalb von zwei Jahren stieg der Kreditbedarf bundesweit um 14 Prozent im Vergleich zur letzten Autokredit-Studie.

Auffällig:
Die fünf Bundesländer mit den höchsten Kreditsummen führen auch die Einkommensstatistik an. "Wer mehr Geld verdient, kann sich auch höhere Kredite leisten. Daher gibt es in den einkommensstarken Bundesländern auch die höchsten Kreditsummen für Autofinanzierungen", erklärt Oliver Maier, Geschäftsführer der Verivox Finanzvergleich GmbH.

Auch am unteren Ende des Verivox-Rankings wird der Zusammenhang zwischen den verfügbaren Einkommen und den Finanzierungssummen deutlich:
Am niedrigsten sind die Kreditsummen in Sachsen. Hier leihen sich die Autokäufer durchschnittlich 18.060 Euro.
Mecklenburg-Vorpommern (18.088 Euro) und Thüringen (18.334 Euro) liegen knapp darüber.
Zugleich ist in diesen drei neuen Bundesländern auch das Einkommensniveau deutlich unterdurchschnittlich.

Am niedrigsten ist die Nachfrage nach Autokrediten in Berlin im Vergleich zu anderen Regionen. Gemessen an ihrer Einwohnerzahl nehmen die Berliner 34 Prozent seltener Autokredite in Anspruch als der Bundesdurchschnitt.
Auch in den beiden Stadtstaaten wie Bremen (14 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt) und Hamburg (9 Prozent unter dem Schnitt) ist die Nachfrage deutlich unterdurchschnittlich.

Wie die Verivox-Daten zeigen, ist die geringe Nachfrage im städtischen Raum durchaus typisch:
Nur in fünf von insgesamt 40 deutschen Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern liegt die Nachfrage nach Fahrzeugkrediten über dem bundesweiten Durchschnitt:
Dazu zählen Mönchengladbach, Mannheim, Wiesbaden, Dortmund und Duisburg.

In dicht besiedelten Ballungsräumen mit einem gut ausgebauten öffentlichen Verkehrssystem sei ein eigenes Fahrzeug oft nicht unbedingt erforderlich. Hier sei deshalb, so Oliver Maier, tendenziell die Nachfrage nach Autofinanzierungen niedriger als in kleinen Städten und ländlichen Regionen. mid/asg

Lesen Sie auch:

Infos zum kostenlosen Autokredit-Vergleich

Infos zum kostenlosen Kfz-Versicherungsvergleich

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights