Aktuelle Auto News
 



Nicht ohne mein Auto

04 Juni, 2021

Die Corona-Pandemie hat vielen Menschen schwer zu schaffen gemacht. Doch eines hat die Krise nicht

erreicht:
Dass die Liebe zum Auto leidet.
Im Gegenteil:
Sie ist offenbar noch inniger geworden, wie aus dem aktuellen Covid-19-Barometer von "AutoScout24" hervorgeht.

Das belegen die Zahlen recht deutlich:
So geben 82 Prozent der Befragten an, dass sie in der aktuellen Lage unter keinen Umständen auf das eigene Auto zu verzichten. Ebenso viele halten das Auto derzeit für das mit Abstand sicherste Verkehrsmittel.
Darüber hinaus sind 68 Prozent davon überzeugt, dass das eigene Auto wichtiger geworden ist. Ebenso viele (69 Prozent) vermeiden derzeit den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Aber auch Mietwagen und Carsharing-Modelle werden von jedem Zweiten (53 Prozent) stärker gemieden.

Und noch etwas:
Im Vorjahresvergleich zeigt sich, dass der Wunsch nach einem neuen Auto oder einem neuen Gebrauchtwagen gestiegen ist. Gaben im ersten Covid-19 Barometer 58 Prozent an, dass sie ein neues Auto kaufen wollen, sind es in der aktuellen Befragung bereits 70 Prozent. Die Werte dürften weiter steigen.
Auch die Zahl an aufgeschobenen Käufen ist gesunken. Gaben in der ersten Erhebung 31 Prozent an, dass sie ihren Fahrzeugkauf lieber auf "nach Corona" schieben wollen, so sind es aktuell nur noch 21 Prozent, die lieber erst später kaufen möchten.
Na dann: Einsteigen und losfahren.
mid/rlo

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights