Aktuelle Auto News
 



Kleinwagen-Modell Hyundai i20 Hybrid im Fahrbericht

29 März, 2021

Die aktuelle dritte Generation des Kleinwagen-Modell i20 der Koreaner sieht flott aus, fährt mit einem

Dutzend Sicherheitsassistenten vor und soll in der Mildhybrid-Variante spürbar sparsam sein.

Ob der nur noch mit Benzinern erhältliche i20 hält, was seine sportliche Optik verspricht, hat der Motor-Informations-Dienst (mid) mit dem 120 PS starken 1,0-Liter-Dreizylinder als Mildhybrid in der feinsten Ausstattungsvariante "Prime" ausgiebig getestet.

Kleinwagen-Modelle sind wendig und sparsam. Vor allem in Städten, wo Platz rar sind, punkten sie gegen die raumgreifenden SUV. Doch praktische Aspekte sind nun mal nicht alles. Der aktuelle Hyundai i20 kokettiert erstmals mit einer Optik, die die Designer "sinnliche Sportlichkeit" nennen. Seine mutig und muskulös gezeichnete Karosserie mit dem aufreizenden Hinterteil und dem keck in die Welt ragenden Kühlergrill machen Schluss mit dem Klischee, dass automobile Zwerge immer niedlich sein müssen. In der Farbe "Dragon Red mit Mineraleffekt " versprüht der nur noch als Fünftürer erhältliche und im türkischen Izmir produzierte i20 sogar einen Hauch von Heißblütigkeit. Zumindest im Stand.

Auch das luftige Cockpit im 4,04 Meter langen Kleinwagen ist alles andere als langweilig. Eine schicke Lösung haben sich die Koreaner bei den Luftausströmern einfallen lassen, die sich gefällig in die Lamellenstruktur der Armaturentafel einfügen. Das Infotainment besteht aus zwei 10,25 Zoll großen Displays und lässt sich ganz nach dem persönlichen Geschmack individualisieren. Beim Marsch durch all die steuerbaren Systeme mit ihrer Vielzahl von Untermenüs verliert man allerdings mitunter etwas den Überblick. "Apple CarPlay" und "Android Auto" sind natürlich an Bord, ebenso eine Ladeschale für Smartphones sowie ein USB-Zugang für die hinteren Passagiere.

Vor allem die Kopf- und Kniefreiheit im Fond profitiert von dem für das B-Segment durchaus beachtlichen Radstand von 2,58 Metern. Man sitzt bei ordentlichem Platzangebot auf bequemem, vorne wie hinten beheizbarem Gestühl. Trotzdem sollte der Mittelplatz hinten doch besser frei bleiben, sonst wird es arg kuschelig. Immerhin sorgen die tief liegende Gürtellinie und ein zusätzliches kleines Seitenfenster für einen ausreichend hellen Innenraum. Bei Wahl einer elektrifizierten Variante lässt die hinten schlummernde Batterie das Kofferraumvolumen von an und für sich ordentlichen 352 Litern auf 262 Liter schrumpfen.

Den Startknopf gedrückt und die kernig klingende kleine Turbomaschine meldet sich. Das SiebengangDoppelkupplungsgetriebe dekliniert die Gänge weich, aber nicht übermäßig flott durch. Fahrwerk, Lenkung und Bremsen sind fein aufeinander abgestimmt und runden besonders im Sportmodus und der dann rot untermalten Farbwelt das agile Fahrverhalten des 1.200 Kilo schweren i20 ab.
Der Bordcomputer präsentiert nach einem Mix aus - häufigem, aber maßvollem - Sport-Modus und dem grün untermalten Eco-Modus einen Verbrauch von weniger als sechs Litern auf 100 Kilometern. Ein akzeptabler Wert. Neben dem behutsamen Gasfuß ist er sicherlich auch dem 48-Volt-System zu verdanken, das über einen Generator Anschubhilfe leistet und den kleinen Hyundai sogar segeln lässt.

Den i20 gibt es ab 13.990 Euro. Dann ist zwar ein sinnvoller Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, aber keine Klimaanlage an Bord. In die gefahrene Ausstattungslinie Prime muss man mindestens 24.590 Euro investieren und kann sich dann unter anderem an 17-Zöllern, Voll-LED Scheinwerfern und LED-Rückleuchten sowie einer Klimaautomatik mit automatischer Innenbeschlags-Regelung erfreuen. Extrawünsche wie der Mineraleffekt der Farbe (570 Euro), ein schwarzes Dach und schwarze Außenspiegel (500 Euro) und das Navigationspaket mit dem zweiten großen Display und einem zugegebenermaßen formidablen Bose-Soundsystem (1.480 Euro) lassen den Preis auf stolze 27.140 Euro anschwellen: Klein und oho.
Solveig Grewe / mid

Technische Daten Hyundai i20 1,0 GDI 48 V Hybrid DCT:
- Länge / Breite / Höhe : 4,04 / 1,78 / 1,45 Meter
- Motor: Dreizylinder
- Hubraum: 998 ccm
- Leistung: 88 kW/120 PS
- max. Drehmoment: 172 Nm
- Getriebe: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe
- Beschleunigung 0 - 100 km/h: 10,1 s
- Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h
- Normverbrauch: 4,7 l/100 km
- CO2-Emissionen: 125 g/km
- Preis: ab 24.590 Euro
- Testwagenpreis: 27.140 Euro
mid/asg

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.



Unsere Highlights