Aktuelle Auto News
 



Kompaktwagen-Modell Audi A3 Plug-in: Sportlichkeit mit Vernunft

11 Januar, 2021

Der Begriff Plug-in-Hybrid klingt für viele Autofahrer streng nach Verzicht und Öko-Auto. Mit den entsprechenden Modellen in der A3-Reihe macht die Automarke Audi mit diesem Vorurteil aber schnell Schluss.

Denn der bereits lieferbare A3 40 TFSI e zeigt vom ersten Meter an, dass lokal emissionsfreies Fahren durchaus mit einer ganzen Portion Spaß verbunden sein kann. Und das ist beim gerade erst bestellbaren A3 45 TFSI e garantiert nicht anders.

Das Audi-Modell A3 gibt es seit 2014 mit Benzin- und E-Motor. Doch jetzt haben die Ingolstädter kräftig modernisiert. Unter anderem sorgt eine neue, 13 kWh fassende Lithium-Ionen-Batterie für eine verbesserte elektrische Reichweite. Der 1.4-TSFI-Verbrenner des Kompakten leistet 150 PS und liefert ein Drehmoment von maximal 250 Newtonmeter (Nm) ab. Dazu gesellt sich in trauter Zweisamkeit ein gegenüber dem Vorgängermodell leichterer und kompakterer E-Motor mit höherer Leistungsdichte. Der liefert 80 kW sowie bis zu 330 Nm. Bringt unterm Strich eine Systemleistung von 204 PS und ein Systemdrehmoment von 350 Newtonmeter.

Das ist eine Menge und damit lässt sich durchaus etwas anfangen, wie die Beschleunigung im Dynamic-Modus und in der Fahrstufe S der S tronic zeigt: Es geht sehr flink voran, idealerweise stehen nach 7,6 Sekunden 100 Sachen auf dem Tacho. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 227 km/h, rein elektrisch sind 140 km/h möglich. Wer Letzteres auf der Autobahn ausprobiert, schafft allerdings nicht die versprochenen 67 "elektrischen" Kilometer nach dem recht praxisnahen WLTP-Testzyklus. Doch bei normaler bis flotter Fahrweise sind um die 50 Kilometer mit vorwiegend elektrischem Antrieb gar kein Problem, so das Ergebnis einer ersten Testfahrt des Motor-Informations-Dienstes (mid).

Das Zusammenspiel von Verbrenner und Strommaschine ist sehr harmonisch, die Übergange von reinen Strom- zum gemeinsamen Antrieb sind allenfalls dezent im Hintergrund zu hören. Unverändert beim A3 Plug-in sind der Premium-Eindruck und die gelungene Abstimmung von Fahrwerk, Lenkung und Federung. Zaubern können auch die Bayern nicht, die zusätzliche Technik fordert ihren Tribut beim Kofferraum: Der schrumpft gegenüber den 380 bis 1.200 Litern der reinen Verbrenner-Versionen auf 280 bis 1.100 Liter - das ist nicht wirklich üppig.
Optional rollt der Kompakte mit Matrix LED-Scheinwerfern an, deren digitales Tagfahrlicht - als kleiner Gag am Rande - eine E-förmige Lichtsignatur als Symbol für den Plug-in-Hybridantrieb zeigt. Dazu gibt es mattschwarz genarbte Anbauteile wie den Singleframe und den Diffusoreinsatz. Serienmäßig sind spezielle 16-Zoll-Räder im Fünf-Arm-Aero-Design angeschraubt, dazu gibt es Scheinwerfer in LED-Technologie, eine Zweizonen-Klimaautomatik und den Komfortschlüssel.
Der Vollständigkeit halber die Daten des erst 2021 antretenden A3 45 TFSI e, der zusätzlich noch mit Sportsitzen und abgedunkelten Scheiben ausgestattet ist: Er leistet 245 PS, ist maximal 232 km/h schnell und schafft den 100er-Sprint in 6,8 Sekunden. Der Grundpreis für den 40 TFSI e liegt bei 37.470,92 Euro (38.440 Euro mit 19 Prozent Mehrwertsteuer), der 45 TFSI e kostet ab 40.395,29 Euro (41.440 Euro). Käufer haben jeweils Anspruch auf 6.750 Euro Innovationsprämie. Rudolf Huber / mid

Technische Daten Audi A3 40 TFSI e:
- Länge / Breite / Höhe: 4,34 / 1,82 / 1,46 Meter
- Motor: Vierzylinder Benziner
- Hubraum: 1.395 ccm
- Systemleistung: 150 kW/204 PS
- max. Drehmoment: 350 Nm
- Leistung E-Motor: 80 kW
- Batterie-Kapazität: 13,0 kWh
- Getriebe / Antrieb: Sechsstufen-S tronic, Frontantrieb
- Beschleunigung 0 bis 100 km/h: 7,6 s
- Höchstgeschwindigkeit: 227 km/h
- Höchstgeschwindigkeit elektrisch: 140 km/h
- Normverbrauch Benzin / Strom : 1,5 l/100 km / 13,8 kWh/100 km
- CO2-Emissionen: 34 g/km
mid/rhu

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights