Aktuelle Auto News
 



Auto wird zur Lounge

05 Juni, 2020

Das Auto der Zukunft wird wohnlich. Auch Fahrzeuge, die keine Wohnmobile sind, werden sich zur Lounge verwandeln,

sagt das Polymer-Unternehmen Covestro. Zusammen mit Partnern hat die Firma zukünftige Fahrzeug-Interieurs konzipiert. "Das Auto der Zukunft ist voll vernetzt und gliedert sich nahtlos in das tägliche Leben ein", teilt das Unternehmen mit. Vor allem der Innenraum werde sich grundlegend verändern und sich zum multifunktionalen Wohn- und Arbeitsraum entwickeln.

"Bei der Gestaltung des künftigen Auto-Cockpits werden Kunststoffe und Technologien eine zentrale Rolle spielen", sagte Jochen Hardt, Vizepräsident Global Marketing Mobility und Koordinator des Konzepts. "Unser umfassendes Konzept bietet Materiallösungen für Funktionalität, Komfort und Design."

Dazu gehören unter anderem multi-sensorische Infotainment-Systeme, neuartige Sitzkonzepte und eine Schallschutzkuppel. Hightech-Materialien von Covestro eröffnen hier ein Kaleidoskop neuer Möglichkeiten für viele verschiedene Komponenten.

Im neuen Auto-Interieur kommen Displays und Anzeigeinstrumenten eine besondere Bedeutung zu. Sie werden zu Infotainment-Systemen, die die Insassen mit der Außenwelt vernetzen und sie je nach Bedarf mit Informationen oder Unterhaltung versorgen.

Gemeinsam mit einem Industriepartner hat das Polymer-Unternehmen Covestro ein nahtloses, dreidimensional geformtes Multifunktions-Display entwickelt - ein großformatiges, visuelles Erlebnis für den Nutzer, das durch die gute optische Qualität des Polycarbonats "Makrolon" Ai und der Polycarbonatfolie "Makrofol" ermöglicht wird. Für die Oberflächengestaltung und Haltbarkeit soll eine ausgeklügelte Kombination von Prozesstechnologien sorgen.
Die Sitzbezüge werden vegan: "Unsere vegane wässrige "Insqin"-Technologie zur Textilbeschichtung bietet ein ebenso gutes Erscheinungsbild wie Leder, aber zu geringeren Kosten und mit reduzierten Lösemittelemissionen", erläuterte Thomas Michaelis, Leiter Textilbeschichtung in der Region Europa, Nahost, Afrika und Lateinamerika. Reizvoll sei hier die Möglichkeit, Licht durch die beschichtete Oberfläche durchscheinen zu lassen und dabei eine ganz neue Art ambienter Beleuchtung zu erzeugen.

Dem Schutz der Privatsphäre dient der bewegliche Privacy Dome. Ein schallschluckender Akustikschaum auf Basis des Polyurethansystems "Baynat" soll jedem Fahrgast individuell Ruhe gewähren, unabhängig von anderen Reisenden und der Außenwelt. mid/wal

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights