Aktuelle Auto News
 



Autokindersitz mit Alarmanlage: In Italien Pflicht

14 November, 2019

Es gibt Autokindesitze, die schlagen Alarm, wenn ein Kind im PKW vergessen wurde. In Italien sind diese Kindersitze Pflicht. Urlauber aufgepasst: Das gilt auch für Mietwagen. Genauer gesagt:

In Italien müssen Kindersitze für Kinder bis zu einem Alter von vier Jahren seit dem 07. November 2019 per Gesetz mit dem Alarmsystem ausgestattet sein. Dieses soll automatisch eine Handy-Benachrichtigung verschicken, wenn ein Kind im Auto vergessen wurde.

Hintergrund ist, dass in den vergangenen Jahren immer wieder Kleinkinder einen teils tödlichen Hitzeschlag erlitten haben, weil sie im Auto sitzen gelassen wurden.

Diese Pflicht gilt für alle in Italien zugelassenen Fahrzeuge.

Bei einem Verstoß werden zwischen 81 und 326 Euro sowie fünf Punkte im italienischen Verkehrsdeliktsystem fällig.

Wer in Italien einen Mietwagen anmietet, sollte sich also im Vorfeld bei dem Vermieter erkundigen, ob für das Fahrzeug die speziellen Kindersitze vorhanden sind, auch wenn die Pflicht für die entsprechende Ausstattung beim Vermieter liegt. "Nach dem neuen Gesetz empfiehlt es sich für Mietwagenkunden in Italien nicht, eigene Kindersitze mitzubringen", sagt Frieder Bechtel, vom Portal billiger-mietwagen.de. Zumindest gelte das für Kinder im Alter von bis zu vier Jahren. mid/wal

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights