Aktuelle Auto News
 



Der große TÜV-Mängelreport

08 November, 2019

Bei der PKW Hauptuntersuchung ist der Anteil der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln leicht gestiegen. Jeder dritte Pkw ist mit Mängeln unterwegs, jedes fünfte Auto fällt durch die HU.

Der Anteil der Kraftfahrzeuge mit erheblichen Mängeln bei der Hauptuntersuchung ist leicht gestiegen. In ganz Deutschland kletterte die Quote bei allen TÜV-Stationen von 21,2 Prozent für das Jahr 2018 auf derzeit 21,5 Prozent.
Das heißt:
Vier von fünf Pkw erhalten im ersten Anlauf die Prüfplakette.

Dabei gibt es beim Vergleich der Bundesländer zum Teil große Unterschiede.
In Nordrhein-Westfalen stieg die Quote von 19,5 auf 21,2 Prozent. Ebenfalls negativ war der Trend in Rheinland-Pfalz: Dort legte die Mängelquote von 20,9 auf 23,4 Prozent zu.
Im benachbarten Saarland wiesen 24,2 Prozent der Kraftfahrzeuge bei TÜV Rheinland-Prüfungen erhebliche Mängel auf, 2018 waren es nur 21,9 Prozent.
In den Bundesländern Berlin und Brandenburg haben 76,2 Prozent aller Autos die Hauptuntersuchung auf Anhieb geschafft. Gegenüber 2018 ist die Quote der Autos mit erheblichen Mängeln dort somit ebenfalls gestiegen - von 20,5 auf derzeit 23,8 Prozent.

Die zuverlässigsten zwei- und dreijährigen Fahrzeuge sind im Jahr 2019 bei den TÜV-Prüfungen insgesamt Mercedes GLC, Mercedes SLC/SLK, Porsche 911 sowie Mercedes B-Klasse.

Am häufigsten sind Mängel bei den Hauptuntersuchungen
an der Beleuchtung,
gefolgt von Ölverlust,
an Bremsen,
Auspuff sowie Achsen,
Rädern und Reifen.
Dies geht aus dem "TÜV Report-2020" hervor, der im Detail die Qualität von 237 besonders beliebten Gebrauchtwagentypen für ganz Deutschland beschreibt. mid/rlo
Für den „TÜV-Report 2020" wurden rund 9 Mio. Pkw-Hauptuntersuchungen von Juni 2018 bis Juni dieses Jahres ausgewertet.
Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - Die Entwicklung der Pkw-Mängelquote ist in den einzelnen Bundesländern recht unterschiedlich.

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights