Aktuelle Auto News
 



So wird der Oldimer frühlingsfit

14 März, 2019

Jedes Jahr die selbe Grundsatzfrage: Welche Batterieklemme muss beim Frühjahrs-Fitmachen des Oldtimers als

Erste ran? Antworten auf dieses und ähnliche Probleme haben die Klassiker-Experten des Automobilclub ADAC zusammengetragen.

Eine kleine Gedankenstütze für den Akku-Anschluss:
Die Temperaturen bewegen sich wieder im Plus-Bereich, drum ist auch erst der Plus-Pol dran, dann erst der Masse- oder Minus-Pol. Ist der Stromgeber angeschlossen, folgt ein Check sämtlicher Funktionen. "Bereits eine leichte Korrosionsentwicklung an Steckverbindungen und Sicherungen kann für einen überraschenden Blackout sorgen", heißt es beim Autoclub ADAC.
Grundsätzlich müssen vor der ersten Ausfahrt Motoröl- und Kühlwasserstand, Kraftstoff-Schläuche und Luftdruck überprüft werden. Startet der Motor nicht oder geht er auch nach der üblichen Warmlaufzeit nicht in einen ruhigen Motorlauf über, sollte die Maschine nicht unnötig strapaziert werden. "Weitere Startversuche sind zu vermeiden, denn unverbrannter Kraftstoff kann Schäden verursachen", so der ADAC.
Besondere Aufmerksamkeit erfordern die ersten Bremsmanöver der Saison. Flugrost auf den Bremsscheiben und in den Bremstrommeln muss sich erst durch vorsichtiges Anbremsen abschleifen.
Und dann ist auch noch der Blick auf die HU-Plakette ratsam, um sich den Termin für die nächste Hauptuntersuchung wieder vor Augen zu führen. mid/rhu
Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - Bald geht es wieder mit dem Klassiker in den Frühling - aber erst nach einer ausführlichen Überprüfung aller Funktionen.

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights