Aktuelle Auto News
 



Seat tankt spanische Sonnenstrahlen

09 August, 2018

Die spanische Stadt Martorell ist sonnenverwöhnt. Seat macht sich den Platz an der Sonne zunutze und

hat auf dem dort ansässigen Fabrikdach eine der weltgrößten Photovoltaikanlagen der Automobilindustrie installiert. Sie generiert genug Energie, um drei Millionen Mobiltelefone ein ganzes Jahr lang jeden Tag aufzuladen. Mehr als 17 Millionen kWh werden in dieser Anlage jedes Jahr produziert. Damit ließe sich auch der Bedarf einer Stadt mit 15.000 Einwohnern decken.

Der generierte Strom wird in der Fabrik wiederverwendet und entspricht laut Seat sechs Prozent des gesamten Energieverbrauchs von Martorell. Diese Energie soll, seit die Anlage in Betrieb genommen wurde, die Produktion von 67.000 Autos ermöglicht haben. Eine Drohne ist für einen Teil der Instandhaltung der Anlage verantwortlich. Sie fliegt einmal pro Monat drüber, ausgestattet mit einem visuellen Sensor und einer Wärmebildkamera, um eine Analyse der Solarzellen durchzuführen und ihre Betriebsfähigkeit zu bestätigen.

Die Anlage hat auch die Aufgabe, für sauberere Luft zu sorgen. Jährlich soll sie CO2-Emissionen um etwa 4.000 Tonnen senken. Diese Reduktion ist vergleichbar mit den Ergebnissen, die durch fünf Central Parks zusammen erreicht werden könnten, eine grüne Lunge, die 17 Quadratkilometer messen würde, betont die spanische VW-Tochter. Das Ziel des Unternehmens sei es, sowohl seinen Wasserverbrauch als auch seine CO2-Emissionen und Abfallproduktion im Vergleich zum Jahr 2010 um die Hälfte zu reduzieren. mid/wal

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights