Aktuelle Auto News
 

Motorsportsaison: Pole Position in der Wüste

12 Januar, 2018

In der Wüste dröhnen wieder die Motoren: Mit dem 24-Stunden-Rennen von Dubai wird die Motorsportsaison 2018

offiziell eröffnet. Dabei kämpfen rassige Sportwagen um die erste Krone des Jahres. Gute Chancen auf den Sieg haben Lamborghini und Mercedes. Denn der Lamborghini Huracán GT3 des GRT Grasser Racing Team steht auf der Pole Position. Der Italiener Mirko Bortolotti fuhr im Qualifying in 1:56,716 Minuten die Bestzeit.

Mit dem minimalen Rückstand von 0,03 Sekunden belegte der Niederländer Jeroen Bleekemolen im Mercedes-AMG GT3 vom Team Black Falcon Platz zwei, sein Landsmann Yelmer Buurman wurde in einem weiteren Mercedes-AMG GT3 Dritter. Der beste Audi R8 LMS mit dem deutschen Rennfahrer Christopher Mies vom Team MS7 by WRT am Steuer beendete das Qualifying auf Rang vier. Allerdings ist bei einem 24-Stunden-Rennen ein langer Atem viel wichtiger als die Startposition.
Auf der teilweise sandigen und rutschigen Fahrbahn spielen die Reifen eine entscheidende Rolle. Dabei vertrauen die Fahrer und Teams auf Hankook. Das Unternehmen ist seit 2014 exklusiver Reifenpartner und Titelsponsor des 24-Stunden-Klassikers in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Einer der "Hauptdarsteller" ist deshalb der Ventus Race Trockenreifen. "Unsere Rennreifen wurden von allen Teams und Fahrern gelobt. Sie sind nicht nur schnell, sondern geben den Piloten auch die nötige Sicherheit, die man bei einem Langstreckenrennen braucht, um erfolgreich zu sein", sagt Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa. mid/rlo

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights