Aktuelle Auto News
 

Tuning: Wenn Besonders nicht mehr reicht

11 Januar, 2018

Vor 65 Jahren rollte die Corvette aus dem Hause Chevrolet zum ersten Mal die Straße. Grund genug ein

Sondermodell auf den Mark zu bringen, dachten sich die nicht nur die Marketingstrategen aus den USA. Die in München beheimateten US-Car-Spezialisten von GeigerCars.de greifen den Carbon-Spirit des Sondermodells auf und realisierten auf dessen Basis die Corvette Z06 Geiger Carbon 65 Edition im Wert von 136.000 Euro plus 53.389 Euro Umbaukosten.

Der fertige US-Traum kostet demnach 189.389 Euro.
Natürlich bekommt der solvente Kunde nicht nur einen optisch aufgewerteten, sondern auch leistungsoptimierten Sportwagen für diese Summe. Und so sorgt die 337 Kilometer pro Stunde schnelle und in 2,9 Sekunden bis Tempo 100 sprintende Corvette für eine Leistungsentfaltung von 566 kW/770 PS und 989 Newtonmetern. Damit die übrigen Verkehrsteilnehmer auch sofort erkennen, dass das unter der gewaltigen Motorhaube schlummernde 6.162 Kubikzentimeter große V8-Monster auf Angriff konzipiert wurde, umfasst der Geiger-Sichtcarbon-Aerodynamikkit einen Frontspoiler, einen Frontgrill für erhöhten Luftdurchlass sowie Frontmasken-Lufteinlässe.
Die Flanken zieren neue Seitenschweller sowie den Rennsport zitierende Motorraum-Entlüftungen auf den Kotflügen, während das Corvette-Heck von einem Geiger-Unterteil mitsamt Diffusor noch wuchtiger gestaltet wird. Ergänzend zu zwei für den Straßeneinsatz konzipierten Heckspoiler-Alternativen (flach für mehr Top Speed oder steiler angestellt für mehr Anpressdruck) ist zudem ein reinrassiger Rennstrecken-Heckflügel wählbar. mid/som

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights