Aktuelle Auto News
 

Kia Picanto X-Line - Cityflitzer im Offroad-Look

04 Dezember, 2017

Gen-Transfer: Der Autobauer Kia verpasst seinem kleinsten Modell Picanto einige rustikale Design-Elemente seiner SUV Sportage und Sorento und lässt den Cityflitzer als X-Line-Version von der Leine.

.

Ein Stoßfänger im SUV-Stil, Unterfahrschutz in Metalloptik und die übliche Rundumbeplankung mit schwarzem Kunststoff darf da natürlich nicht fehlen. Die Karosserie liegt 15,6 Zentimeter und damit 1,5 Zentimeter höher über der Straße. Ambitionen, tatsächlich einmal über Stock und Stein zu fahren, hat der Cityflitzer im Offroad-Look aber wohl kaum.
"Der Picanto ist weltweit einer unserer Bestseller. Durch den neuen X-Line wird er für einen noch größeren Kundenkreis attraktiv", sagt Michael Cole, Chief Operating Officer von Kia Motors Europe. Dazu soll auch die für den Picanto neue Motorisierung beitragen: ein 74 kW/100 PS starker 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner, der in dieser Klasse völlig ausreichende 172 Newtonmeter an maximalem Drehmoment bereitstellt. Damit wetzt der kleine Koreaner bei Bedarf in 10,1 Sekunden auf Tempo 100, kommt aber laut Norm im Schnitt mit 4,5 Liter Super auf 100 Kilometer (104 g/km CO2) zurande.
Auch optisch gibt sich der Picanto sportlich, außen wie innen. Dafür stehen unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Aluminium-Sportpedale und ein Sportlenkrad. Ebenso sollen der Komfort und die Vernetzung nicht zu kurz kommen. Und so gibt es für das Modell zum Beispiel neue Sitze und ein Infotainment-System mit freistehendem 7-Zoll-Touchscreen, 3D-Kartennavigation und voller Smartphone-Integration über Android Auto und Apple CarPlay. Auch eine Rückfahrkamera und eine induktive Smartphone-Ladestation sind an Bord.
Für mehr Sicherheit im Kleinstwagen sorgen ein autonomer Notbrems-Assistent, der optional für alle Ausführungen erhältlich ist, und ein Stabilitätsprogramm mit Gegenlenkunterstützung sowie "zwei neue Funktionen, die die Stabilität in Kurven und beim Bremsen auf gerader Strecke erhöhen". Und praktisch ist der Fünftürer auch noch: 255 bis 1.010 Liter Kofferraumvolumen - laut Kia ein Bestwert in dieser Klasse - und hohe Variabilität durch einen herausnehmbaren Boden. mid/ts
Bildquelle: Kia, Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - Kia bürstet seinen Cityflitzer Picanto jetzt in der X-Line-Ausführung mit Rundumbeplankung und Unterfahrschutz auf SUV-Optik.

Im Überblick zum Autobauer Kia:
Neue Kia Modelle bis 2020
Fahrbericht Kia Venga mit den technischen Autodaten
Autofinanzierung - der günstige Weg zum Wunsch-Kia
Was ist mein Kia noch wert? Kostenlose Autobewertung

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights