Aktuelle Auto News
 

Automesse Frankfurt 2017: TomTom sichert Partnerschaften

13 September, 2017

Auf der Automesse Frankfurt 2017 präsentiert das niederländische Unternehmen TomTom seine Strategie, die auf Partnerschaften mit mehreren Herstellern basiert.

Um Navigationsgeräte von Tomtom kamen Autofahrer lange Zeit kaum herum. Mittlerweile ist die Konkurrenz breit gefächert, aber das Unternehmen hat sich gehalten.

Auf dem Messestand steht ein Peugeot 5008, in dem TomTom bei der Navigation hilft. Besonders anschaulich wird das anhand des "Peugeot i-Cockpits", welches die Zielführung in das Armaturenbrett des Fahrers integriert.
Im Rahmen einer Kooperation mit Daimler stattet TomTom in Nordamerika die Mercedes Infotainment-Systeme in der A-, B-, C- und E-Klasse mit seiner Echtzeit-Navigation aus.

Sein Know-How kann das Unternehmen auch in seiner Partnerschaft mit Renault ausspielen. Die französische Studie eines Luxus-Stromers namens "Symbioz" setzt zum autonomen Fahren auf das Wissen der Niederländer.
Für Fahrer von Elektrofahrzeugen hält das Unternehmen noch eine angenehme Neuerung bereit.
In Echtzeit werden Informationen zu verfügbaren Ladesäulen angezeigt damit Fahrer, so die Theorie, nie lange nach der nächsten freien Strom-Tanke suchen müssen. Das Angebot heißt "TomTom EV (electric vehicle) Service". mid/sts

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights