Aktuelle Auto News
 

Pkw-Verkäufe in Europa steigen weiter

20 Juli, 2017

Unterschiedlich haben sich im Mai 2017 die internationalen Automärkte entwickelt. So ist nach

Angaben des Verbands der Automobilindustrie der Pkw-Absatz in Europa weiter angestiegen, liegt in den Vereinigten Staaten etwa auf dem Niveau des Vorjahrs und verzeichnet in China ein leichtes Minus. Dagegen konnten Russland und Brasilien stark zulegen.

In Europa wuchs der Verkauf bei den fünf stärksten Einzelmärkten am deutlichsten mit 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in Deutschland, Spanien meldet ein Plus von elf Prozent, Frankreich von neun Prozent, Italien acht Prozent, allerdings gab es in Großbritannien einen Rückgang von neun Prozent. Insgesamt stiegen in Europa die Pkw-Neuzulassungen im Mai um acht Prozent auf mehr als 1,4 Millionen Einheiten. Seit Januar wurden auf dem europäischen Markt insgesamt mehr als 6,9 Millionen Personenwagen neu zugelassen.

In Amerika ergab sich unter dem Strich ein leichtes Minus von einem Prozent. Denn im Segment der Light Vehicles fielen die Verkäufe von Pkw um zehn Prozent, aber der Absatz der Light Trucks stieg um sechs Prozent. In China war der Mai 2017 um zwei Prozent bei 1,7 Millionen verkauften Pkw schlechter als 2016. Besser liefen die Verkäufe in Russland mit einer Steigerung um etwa 13 Prozent auf 312.400 Einheiten und in Brasilien mit 17 Prozent Plus auf 190.400 Neufahrzeuge. mid/wp

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights