Aktuelle Auto News
 

Auto-Frontscheiben: Steinschlag reparieren oder Glas austauschen?

13 Februar, 2017

Die Stabilität der Frontscheibe wird bei einem Steinschlag massiv beeinträchtigt. Doch wann ist eine Reparatur oder ein Austausch der kompletten Frontscheibe sinnvoll?

.

Steinschlag: Gefahr im Anflug
Der Winter mit abwechselnd starkem Frost und Tauwetter ist für die Auto-Frontscheiben ein echter Härtetest. Denn aufgewirbelter Splitt kann schnell zu Steinschlägen führen. Und mit denen ist nicht zu spaßen, warnen Experten.

Die Stabilität der Frontscheibe wird bei einem Steinschlag massiv beeinträchtigt. Die Folge können je nach Intensität des Einschlags Risse oder sogar Sprünge im Glas sein. Achmed Leser vom TÜV Thüringen empfiehlt aus diesem Grund, bei Steinschlag sofort zu reagieren. Schon allein deshalb, weil es durch die feinen Mikro-Risse an der Einschlagstelle bei Dunkelheit zu Blendeffekten durch den Gegenverkehr kommen kann.

Je nach Lage und Größe des Steinschlags ist entweder eine Reparatur oder ein Austausch der kompletten Frontscheibe angebracht. "Einschläge, die im Durchmesser größer als eine 2-Euro-Münze sind oder sich im Sichtfeld des Fahrers befinden, sind nicht reparabel", so Löser. Auch bei fühlbaren Kratzern und Sprüngen in der Scheibe komme nur noch ein Austausch in Frage:
Derartige Beschädigungen hätten bei der Hauptuntersuchung prinzipiell ein Aus zur Folge. Üblicherweise werden Glasschäden von der Teilkaskoversicherung übernommen - allerdings ist meist eine Selbstbeteiligung fällig.
Auch ein Steinschlag im Lack sollte genauestens inspiziert werden. "Ist er besonders tief, ist also bereits die unterste Lackschicht beziehungsweise die Grundierung in Mitleidenschaft gezogen, sollte er möglichst schnell versiegelt werden", rät Leser. Denn sonst könnte die Feuchtigkeit zu Korrosion führen. mid/rhu

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights