Aktuelle Auto News
 



Zwei neue Elektro-Modelle von Autobauer BMW

07 November, 2016

Autobauer BMW will sein Portfolio an Elektromodellen in den kommenden Jahren ausbauen. 2019 soll ein rein elektrisch angetriebener Mini an den Start gehen, und im Jahr darauf folgt die E-Variante des SUV X3. Der Grund:

.

Das Geschäft mit den beiden derzeitigen BMW-i-Modellen i3 und i8 läuft laut prächtig, so der Hersteller. Seit dem Marktstart wurden laut der Fachzeitschrift "kfz-betrieb" weltweit 60.000 Exemplare des Kleinwagens und 10.000 Einheiten des Hybrid-Sportlers verkauft, der 2018 zudem als Roadster-Variante debütiert.
"Die steigende Nachfrage der Kunden bestätigt diesen Weg und zeigt uns, dass die Zeit reif ist für unsere nächsten Schritte", sagt BMW-Chef Harald Krüger. Und daher wir es auch nicht bei den beiden Neulingen bleiben. Für 2021 ist ein neues BMW-i-Modell geplant, das die technologische Speerspitze des Konzerns in Sachen Elektromobilität darstellen soll. Der Van-artige Crossover "i-Next" soll außerdem ein Innovationsträger für das autonome Fahren sein. Bereits konkret angekündigt ist darüber hinaus eine Plug-in-Hybrid-Variante des neuen Mini Countryman, die 2017 auf den Markt kommt. mid/ts
Bildquelle: Mini, Bildunterschrift: mid Groß-Gerau - BMW will den Mini (hier eine Studie von 2010) ab 2019 als Elektro-Version anbieten.

Im Überblick zum Autobauer BMW und Mini:
Mini Jahreswagen und BMW Jahreswagen
Mini Neuheiten und BMW Neuheiten

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights