VW Transportergeschäft weltweit: Zahlen und Fakten" />
Aktuelle Auto News
 



VW Transportergeschäft weltweit: Zahlen und Fakten

13 Oktober, 2016

Das Transportergeschäft von VW läuft gut. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich September weltweit

350.800 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 9,1 Prozent.
Nachgefragt sind insbesondere die T- und Caddy-Baureihen:
146.900 ausgelieferte Transporter bedeuten ein Plus von 17,3 Prozent, 117.000 neu zugelassene Caddy entsprechen einem Zuwachs von zwölf Prozent.

Auch im vergangenen Monat lag VW im Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen mit 43.200 Einheiten deutlich über dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums. Die Steigerungsrate im September lag bei 19,3 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres.

In Deutschland wurden in den ersten neun Monaten des Jahres 92.000 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+13,7 %).
In den europäischen Kernmärkten
Italien (+48,9 %; 8.100 Fahrzeuge),
Spanien (+38,6 %; 10.000 Auslieferungen) und
Frankreich (+21,9 %; 14.200 Einheiten) legte VW ebenfalls zu.

In Osteuropa wurden seit Jahresbeginn 24.700 Transporter und Lieferwagen der Marke an Kunden übergeben. Das entspricht einem Anstieg um 13,7 Prozent.
In Nordamerika stiegen die Verkäufe um 18,1 Prozent auf 5.700 Fahrzeuge an.
Auch in den Argentinien (+6,6 %; 15.500 Auslieferungen) und Südafrika (+1,6 %; 6.500 Stück) legte der Absatz zu.

Die Regionen Asien-Pazifik (-3 %; 16.300 Fahrzeuge) und Nahost (-5 %; 24.700 Auslieferungen) sowie Brasilien (-29,5 %; 6.400 Stück) verbuchten hingegen Rückgänge. ampnet/jri

Ähnliche Berichte zum Thema "VW Transportergeschäft":
VW Händlersuche
Günstige VW Nutzfahrzeuge
Volkswagen Neuheiten-Übersicht

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights