Herbstferien: Staugefahr für das Wochenende weiter hoch" />
Aktuelle Auto News
 



Herbstferien: Staugefahr für das Wochenende weiter hoch

10 Oktober, 2016

Weil Ende und Anfang von Herbstferien zusammenfallen, ist die Staugefahr weiter hoch. Fast alle Bundesländer sind vom Ferienverkehr betroffen: In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen...

.

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 14. bis 16.10.2016
Herbstferien – Staugefahr weiter hoch
Reisende müssen sich an diesem Wochenende mancherorts in Geduld üben; streckenweise kann es zu Staus und Behinderungen kommen, warnt der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub.

Fast alle Bundesländer sind vom Ferienverkehr betroffen: In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen und Schleswig-Holstein beginnen die Herbstferien, in Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt enden sie. In Nordrhein-Westfalen, Rheinlandpfalz, Saarland und Thüringen dauern sie noch weiter an.

Somit geht es am Freitag im Feierabendverkehr zeitweise nur im Schneckentempo nach Hause oder in Richtung Ferienziel voran. Der Samstag als Wechseltag der Ferienunterkünfte ist von morgens bis abends besonders staugefährdet. Am Sonntag müssen sich Autofahrer ebenso auf Staus und zähfließendem Verkehr einstellen, besonders auf den Rückreiserouten, insbesondere in den Nachmittagsstunden.

Die Verkehrslage wird noch zusätzlich durch die Vielzahl der Autobahnbaustellen beeinträchtigt. Darunter auch streckenweise betroffen die A1 in beiden Richtungen, ebenso die A3 und A9 Berlin-München. Im Süden betrifft dies unter anderem die A6 zwischen Mannheim und Nürnberg, die Dauerbaustelle A81 zwischen Stuttgart und Singen (in beiden Richtungen). Auch der Herbst macht sich zusehends bemerkbar. Die Temperaturen sinken, erster Schneefall und Frost in höheren Lagen ist möglich.

Urlaubsheimkehrer müssen bei der Einreise von Österreich nach Deutschland mit Wartezeiten rechnen. Davon betroffen sind vor allem Autobahnübergänge A1 Walserberg, A8 Suben und A12 Kiefersfelden. Aktuelle Informationen darüber liefert die ASFINAG in ihrer Übersicht.
Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Wer in die Hochalpen fährt, sollte auf Winterbereifung wechseln, rät der ACE. Winterliche Straßenverhältnisse sind jetzt durchaus möglich. Der ACE bietet auf seiner Webseite tagesaktuelle Informationen über die rund 200 meist befahrenen Alpenstraßen in seiner Übersicht Alpenpässe.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier. www.ace.de

Alles zum Thema Staugefahr, Ferientermine und mehr:
Michelin, Google, ADAC Routenplaner im Vergleich
Schulferien auf einen Blick
LKW Fahrverbote in Deutschland und Europa
Autobahngebühren in Europa
Autoreisezüge - Tipps und Infos
Verkehrszeichen Übersicht
Unfallbericht kostenlos zum Downloaden
Verkehrsrechtsschutz mit Spartarife
Reisebuchung - Urlaubsreise-Tipps
Wissenswertes zur Tageslichtpflicht
Tipps zur grünen Versicherungskarte

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights