Aktuelle Auto News
 

Allradauto des Jahres 2016: Pick-up Toyota Hilux unter den Top 4

15 April, 2016

Die Importwertung bei den Allrad-Pick-ups gewinnt bei der Leserwahl zum "Allradauto des Jahres 2016" wie schon

2014 der Toyota Hilux. Aus insgesamt 170 Fahrzeugen wählten die Leser der Fachzeitschrift „Auto Bild Allrad“ in diesem Jahr die Sieger in zehn Kategorien. Neben dem besten Modell der Klasse wurde auch jeweils das beste Importfabrikat gekürt. Zur Wahl standen ausschließlich auf dem deutschen Markt angebotene 4x4-Modelle.

Die Importwertung bei den Allrad-Pick-ups gewinnt wie schon 2014 der Toyota Hilux. Das japanische Modell, das sich weltweit mehr als 16 Millionen Mal verkauft hat, steht seit nunmehr fast 50 Jahren synonym für Robustheit, Zuverlässigkeit sowie ausgezeichnete Allradqualitäten. Den zu Preisen ab 22.134 Euro erhältlichen Pick-up kann nichts aufhalten. Aus diesem Grund reist er zum Beispiel zum Nord- und Südpol und startet regelmäßig bei der Rallye Dakar, dem härtesten Offroad-Rennen der Welt. Das Erfolgsduo Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz aus dem Toyota GAZOO Racing South Africa Team war in diesem Jahr bereits zum fünften Mal im Toyota Hilux 4x4 unterwegs und landete bei jeder Teilnahme unter den besten Vier in der Gesamtwertung.

Doch auch im normalen Straßen-Alltag überzeugt der Hilux mit ausgewogenen Fahreigenschaften und hoher Ladekapazität. Auf dem Genfer Autosalon Anfang März präsentierte Toyota die nunmehr achte Generation mit weiterentwickeltem Allradantriebssystem sowie einer deutlich erhöhten Anhängelast und Zuladung. Verpackt in modernes Design, bietet der neue Hilux mehr Komfort, eine umfassendere Ausstattung und mehr Sicherheit – dies macht ihn zum perfekten Begleiter für alle Lebenslagen. www.toyota.de

Ähnliche Berichte zu den Themen Allradauto des Jahres und Toyota:
Toyota Händlersuche von A bis Z
Neue Toyota Modelle bis 2018
Autofinanzierung - der günstige Weg zum Wunsch-Toyota
Kfz Versicherungen - kostenlos vergleichen und sparen
Geländewagen und Pick-ups

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights