Gebrauchtwagen Awards 2016 für das Autohaus Kunzmann in Aschaffenburg" />
Aktuelle Auto News
 



Gebrauchtwagen Awards 2016 für das Autohaus Kunzmann in Aschaffenburg

05 März, 2016

Ein Autohaus ohne Grenzen, das jederzeit erreichbar ist: Das Autohaus Kunzmann in Aschaffenburg setzt sich mit dieser Idee gegen 70 Bewerber bei den Gebrauchtwagen Awards 2016 durch.

Noch mehr Service für Gebrauchtwagenkäufer
Den Preis vergab das Fachmedium "Gebrauchtwagen Praxis" jetzt bereits zum elften Mal. Dabei spielt die Digitalisierung des Verkaufs eine zentrale Rolle.
So bietet das Unternehmen mit "C-it-now" einen besonderen Service: Die Verkäufer drehen Videos von Fahrzeugen und versenden sie per E-Mail an die Interessenten. Am Point of Sale beeindruckt das Unternehmen mit zentral gesteuerten, elektronischen Preisschildern, die für den Kunden noch informativer und lesbarer sind. Das Aschaffenburger Autohaus gilt als einer der großen Musterbetriebe für vorbildliche Unternehmensführung und setzt immer wieder Branchentrends.
Eine weitere pfiffige Idee:
Die Autogalerie Herford aus der gleichnamigen Stadt in Nordrhein-Westfalen bietet seinen Kunden gegen Honorar einen Einkaufservice an. Dazu hat der Mehrmarkenhändler das Vertriebskonzept "Ecary" entwickelt. Mit Hilfe einer Meta-Suchmaschine scannt das Unternehmen für seine Kunden das Online-Fahrzeugangebot gezielt ab. Das war der Jury der Sonderpreis "Innovationspreis Gebrauchtwagen-Business" wert.
Bildunterschrift: mid Würzburg - Das Aschaffenburger Autohaus Kunzmann ist Gewinner des desjährigen Gebrauchtwagen-Awards. Autohaus-Chef Karl Diehm und sein Team überzeugten mit innovativen Ideen für Gebrauchtwagen-Kunden.

Im Überblick zum Thema "Ein Autohaus ohne Grenzen":
Autohändler für Gebraucht- und Jahreswagen
Die beliebtesten Automarken der Deutschen 2015
Autokauf und Verkauf Ratgeber

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights