Aktuelle Auto News
 



Geisterfahrt: Falschfahrer Warnsystem aus der Cloud

04 September, 2015

Bosch hat jetzt eine neue Lösung vorgestellt - Bereits nach 10 Sekunden soll das Falschfahrer Warnsystem aus der Cloud Alarm schlagen. Rund 2.000 Mal jedes Jahr kommt eine Warnung vor einem Falschfahrer über den Verkehrsfunk.
.

Warnung vor Falschfahrern aus der Cloud
Immer wieder führen diese Irrfahrten zu schweren Unfällen mit Verletzten und Todesopfern. Meistens kommen die Warnungen vor den Falschfahrern deutlich zu spät, weil die Meldungen erst mehrere Minuten nach der Entdeckung des Fahrzeuges gesendet werden können. Zu diesem Zeitpunkt ist die Fahrt aber möglicherweise schon beendet. Denn immerhin endet knapp jede dritte Falschfahrt bereits nach einem halben Kilometer.
Bosch hat jetzt eine neue Lösung vorgestellt, die Autofahrer schneller als bisher vor Falschfahrern warnt. Bereits nach zehn Sekunden soll die cloudbasierte Falschfahrer-Warnung Alarm schlagen. Um eine Fahrt in falscher Richtung zu erkennen, vergleicht der "Schutzengel aus der Datencloud", so Dirk Hoheisel, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, die tatsächliche Bewegungsrichtung mit der erlaubten Fahrtrichtung, die in einer Internet-Datenbank hinterlegt ist. Bei unzulässigen Abweichungen wird zunächst der Fahrer auf seinen Fehler aufmerksam gemacht und der entgegenkommende Verkehr gewarnt. Als Basis für diese Funktion dient eine regelmäßige anonyme Meldung an die Cloud, einem zentralen Rechenzentrum, in dem über das Internet die Daten gespeichert und ausgewertet werden.
Allerdings ist das Warnsystem davon abhängig, dass möglichst viele Fahrzeuge vernetzt sind. Nur so ist es möglich, ein möglichst engmaschiges Sicherheitsnetz zu knüpfen und flächendeckend vor Falschfahrern zu warnen. Zudem ist die Warnung nur dann möglich, wenn der Fahrer die ständige Vernetzung mit dem Internet aktiviert. Die kann auch über das Smartphone eingesetzt werden. Als Software-Modul kann die Bosch-Entwicklung günstig in bereits bestehende Infotainment-Systeme oder auch Apps integriert werden. Den Serienstart plant Bosch für das kommende Jahr. Über die Kosten macht das Unternehmen noch keine Angaben. Dann wird die neue Funktion als Cloud-Dienst verfügbar sein und in Apps wie "myDriveAssist" von Bosch oder Infotainment-Lösungen der Hersteller eingebunden werden. In einem zweiten Schritt ist eine Integration in Notrufsysteme wie eCall möglich. mid/wu
Bildunterschrift: mid Düsseldorf - Bosch hat eine cloudbasierte Falschfahrer-Warnung entwickelt, die Geisterfahrer schnell erkennt und die anderen Autofahrer rechtzeitig warnt.

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights