Aktuelle Auto News
 

Autofahrer aufgepasst: Fahreignungsseminar rettet Führerschein

11 April, 2015

Sogenannte Fahreignungsseminare werden von Dekra, TÜV und Fahrschulen angeboten, denn schon bei 8 Punkten in der Flensburger Sünderkartei müssen Autofahrer ihren Führerschein abgeben. Das kann bei den Tücken im täglichen

Straßenverkehr manchmal recht schnell gehen. Deshalb raten die Verkehrsexperten von CosmosDirekt, schon beim Erreichen von fünf Punkten seine Punkte abzubauen. Und wie? Durch die Teilnahme an einem Seminar. Alle fünf Jahre haben Autofahrer die Chance, so einen Punkt durch die Teilnahme von seinem Konto zu löschen. Eine Verjährung der Punkte dauert dagegen je nach der Schwere des Vergehens zwischen 2,5 Jahre und 10 Jahre.
Sogenannte "Fahreignungsseminare" werden von Fahrschulen, TÜV und Dekra angeboten. Sie bestehen aus einem verkehrspädagogischen und einem verkehrspsychologischen Teil.
Die Kosten belaufen sich je nach Region auf 300 Euro bis 600 Euro pro Person und werden vom Anbieter festgelegt. Wer sein Wissen in einem Fahreignungsseminar auffrischt und sein Bewusstsein für Verkehrsregeln schärft, beugt gleich mehreren Risiken vor:
"Er wirkt weiteren Ordnungs- bzw. Bußgeldern entgegen, vermeidet so den drohenden Führerscheinentzug und erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr für sich und andere", so Kfz-Versicherungsexperte Frank Bärnhof. mid/rlo
Bildunterschrift: mid Düsseldorf - Vorsicht Kamera: Ein paar Mal zu viel geblitzt - und schon müssen Autofahrer ihren Führerschein abgeben. Mit Hilfe eines Seminars können die Punkte jedoch abgebaut werden.

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights