Aktuelle Auto News
 



Land Rover Autobörse: Neuer Nobel-Allradler Sport SVR

23 Februar, 2015

In der Land Rover Autobörse ist der Range Rover Sport SVR bislang das schnellste und leistungsstärkste Modell in der Markengeschichte. Unter der Haube des Briten arbeitet ein per Kompressor aufgeladener 5,0-Liter-Motor.

.

Land Rover wird zum Porsche-Jäger. Mit dem neuen Range Rover Sport SVR zieht die stärkste Version des Nobel-Allradlers leistungsmäßig mit einem der Platzhirsche bei den sportlichen SUV gleich: dem Porsche Cayenne Turbo S. Der Achtzylinder des Briten leistet jetzt 405 kW/550 PS und hat ein maximales Drehmoment von 680 Nm. Damit übertrifft er das bisherige Top-Modell um 40 PS und 56 Nm.
Die sportliche Speerspitze des Range Rover-Portfolios ist das bislang schnellste und leistungsstärkste Modell in der Markengeschichte. Vorbei sind die Zeiten, da die Marke "nur" für ein Höchstmaß an Geländetauglichkeit und luxuriöse Ausstattung stand. Der mit einer Achtgang-ZF-Automatik gekoppelte V8-Benziner beschleunigt den Allradler in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h bis auf 260 km/h Spitze. Laut Datenblatt ist der "hochgelegte Sportwagen aus Zuffenhausen" damit gerade einmal zwei Zehntel schneller. Dafür ist der Cayenne aber auch deutlich teurer. Knapp über 150.000 Euro sind hier fällig. Der Preis für das neue Top-Modell des Range ist zwar noch nicht bekannt, wird aber laut Land Rover ebenfalls die 100.000 Euro Marke reißen. An den Preis des Porsche komme er aber bei weitem nicht heran.
Seine Leistungsfähigkeit hat der Brite kürzlich bereits auf der Nordschleife des Nürburgrings unter Beweis gestellt. Die gefahrene Rundenzeit von 8 Minuten und 14 Sekunden ist laut Land Rover die schnellste Zeit, die je ein Produktions-SUV im Serien-Trimm erreicht hat.
Neben dem Leistungsplus verpasst Land Rover dem Range Rover SVR außerdem zwei Neuerungen. Eine zweistufige, aktive Auspuffanlage erzeugt mithilfe elektronisch gesteuerter Ventile bei höheren Drehzahlen eine Geräuschkulisse, die zu einer Rennstrecke passt. Dagegen soll das Modell bei langsamerer, gleichmäßiger Fahrt kultivierte Laufruhe zeigen. Neu sind ebenso 22-Zoll-Leichtmetallräder mit Hochleistungsreifen und 21-Zoll-Alufelgen Ganzjahresreifen.
Trotz aller Sportlichkeit bleibt der Range Rover Sport SVR aber auch ein waschechter Geländegänger. Dafür sorgen unter anderem der permanente Vierradantrieb mit 50:50-Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sowie ein zweistufiges Verteilergetriebe mit Untersetzungsmöglichkeit für schweres Gelände. Sowohl auf als auch abseits befestigter Straßen punktet der SUV mit einer höhenverstellbaren Luftfederung. Dank langen Federwegen von 26 Zentimetern vorn und 27,2 Zentimetern hinten wartet er mit einer Watttiefe von 85 Zentimetern auf.
Die neue Variante wird Seite an Seite mit den übrigen Ausführungen der Baureihe produziert und über das reguläre Land Rover-Händlernetz vertrieben. mid/ts
Bildquelle: Jaguar Land Rover, Bildunterschrift: mid Schwalbach - Fit für die Rennstrecke: der neue Range Rover Sport SVR.

Mehr zur Land Rover Autobörse finden Sie hier:
Land Rover Vertragshändler von A bis Z
Land Rover Neuheiten im Überblick

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights