Urteile - Ist Schutzkleidung beim Motorradfahren Pflicht?" />
Aktuelle Auto News
 



Urteile - Ist Schutzkleidung beim Motorradfahren Pflicht?

24 Januar, 2015

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) legt lediglich eine Pflicht zur Tragung eines Schutzhelmes fest. Wird ein Motorroller-Fahrer bei einem Verkehrsunfall schuldlos verletzt, so hat er gegen den Unfallgegner auch einen Anspruch

auf Schmerzensgeld. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Rollerfahrer eine Protektorenschutzkleidung getragen hat oder nicht. Denn es gibt keine gesetzliche Pflicht, eine solche Motorradschutzkleidung zu tragen.
Gemäß Straßenverkehrsordnung besteht lediglich eine Pflicht zur Tragung eines Schutzhelmes. Aufgrund dieser besonderen gesetzgeberischen Fürsorge kann sich der Verkehrsteilnehmer darauf verlassen, dass er sich nicht nur "rechtsneutral", sondern in positivem Sinne verkehrsgerecht verhält, wenn er die Anforderungen der Straßenverkehrsordnung einhält. jlp

Landgericht Heidelberg, Az.: 2 O 203/13

Mehr zum Verkehrsrecht finden Sie hier:
Aktuelle Urteile rund um das Verkehrsrecht
Rechtsberatung Verkehrsrecht für konkrete Rechtsfragen
Bußgeldkatalog im Überblick
Verkehrsrecht - Links- Tipps und Infos

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights