Aktuelle Auto News
 



Fahrzeugproduktion BMW in China

23 Januar, 2015

Rundes Jubiläum für BMW auf dem wichtigen chinesischen Automarkt: Zwölf Jahre nach dem Produktionsstart rollte jetzt am Standort Shenyang das millionste Fahrzeug vom Montageband.

Bei dem Jubiläumsfahrzeug handelt es sich um die Langversion der BMW-3er-Limousine, die seit 2012 exklusiv für den chinesischen Markt produziert wird.
Das Werk Shenyang wird mit Brilliance China Automotive Holdings Limited im Rahmen eines Joint Ventures betrieben und produziert ausschließlich für den chinesischen Markt. Der Produktionsstandort Shenyang umfasst das Werk Dadong im Nordosten Shenyangs, wo die BMW-5er-Langversion gebaut wird, sowie das 2012 zusätzlich in Betrieb genommene Werk Tiexi im Westen der Stadt. Dort entstehen der BMW X1, die BMW-3er-Langversion und die BMW-3er-Limousine.
Die beiden Automobilwerke Dadong und Tiexi verfügen zusammen über eine maximale Produktionskapazität von 300 000 Einheiten pro Jahr, die sich innerhalb der kommenden beiden Jahre auf 400 000 Einheiten pro Jahr erhöht. BMW wird in den nächsten Jahren die Anzahl der lokal produzierten Fahrzeugmodelle von gegenwärtig drei auf künftig sechs erweitern. Ein weiterer Bestandteil des Standorts Shenyang ist ein eigenständiges Motorenwerk. Ein zweites, größeres Motorenwerk mit Gießerei befindet sich derzeit im Bau und wird 2016 in Betrieb gehen.
In den letzten fünf Jahren hat BMW zwei Milliarden Euro in den Standort China investiert. Der Vertrag des Joint Ventures ist erst kürzlich bis 2028 verlängert worden. mid/rlo


Diese Berichte rund um den Autobauer BMW könnten Sie auch interessieren:
BMW Neuwagen auf einen Blick
BMW Bank bietet individuelle Finanzierungslösungen
Neue BMW Modelle bis 2018

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights