Autokauf mit der Virtual-Reality-Brille" />
Aktuelle Auto News
 



Autokauf mit der Virtual-Reality-Brille

22 Januar, 2015

Einen besseren Durchblick beim Autokauf gibt es jetzt im wahrsten Sinnes des Wortes bei Audi: Mit einer Virtual-Reality-Brille können die Kunden ab sofort bei den Ingolstädtern ihr Wunschauto zusammenstellen. Und was soll das bringen?

.

Damit ist laut Audi eine bislang ungekannte Realitätsnähe zu erleben. Die Spezial-Brille zeigt die ganze Modell-Palette einschließlich aller Ausstattungskombinationen. Auch die Software für diese virtuelle Spielerei hat der Autobauer selbst entwickelt.
Gemeinsam mit den Händlern bringe Audi die digitale Welt in das Autohaus, sagt Vertriebsvorstand Luca de Meo: "Für den Kunden bedeutet die Reality-Brille mehr Komfort und noch bessere Beratung." Die Audi-Welt erscheint damit sogar in drei Dimensionen, mit allen Soundeffekten und nahezu lebensecht, versprechen die Experten. Die Kunden können virtuell auf dem Fahrersitz ihres individuell konfigurierten Traumwagens Platz nehmen oder etwa einen Blick in den Kofferraum werfen. Eine Kamera verfolgt dabei die Kopfbewegungen des "Brillenträgers", das System passt die Bilddarstellung entsprechend an.
Die neue Vertriebstechnik wird noch in diesem Jahr bei den ersten Händlern zum Einsatz kommen. Auch der mobile Einsatz außerhalb des Autohauses sei möglich, etwa beim Kunden zu Hause, verspricht Audi. Ob diese Idee mehr als eine nette Spielerei ist, muss allerdings erst die Zukunft zeigen. mid/rlo, Bildquelle: Audi, Bildunterschrift: mid Ingolstadt - Augen auf beim Autokauf: Mit einer sogenannten "Virtual-Reality-Brille" sollen Audi-Kunden nun einen besseren Durchblick haben.

T i p p - Deutschlands günstiger Online-Kredit, jetzt kostenlos vergleichen: Autofinanzierung

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights