Gerichtsurteil - Nicht angeleinter Hund im Straßenverkehr" />
Aktuelle Auto News
 



Gerichtsurteil - Nicht angeleinter Hund im Straßenverkehr

17 Januar, 2015

Gerichtsurteil zur Haftungsklärung der entstandenen Unfallfolgen bei einem Autounfall mit einem nicht angeleinten Hund:

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem nicht angeleinten Hund im öffentlichen Straßenverkehr haftet zumeist der Hundehalter für die Unfallfolgen alleine. Eine Haftung des Pkw-Fahrzeugführers aus der einfachen Betriebsgefahr kommt dagegen regelmäßig nicht in Frage. jlp

Amtsgericht Bad Kreuznach, Az.: 23 C 428/13

Weitere Gerichtsurteile finden Sie hier:
Juraticker zum Verkehrsrecht

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights