Aktuelle Auto News
 



Weihnachten: Spätbucher zahlen das Vierfache

18 Dezember, 2014

Vielen Deutschen kommt Weihnachten die Fahrt nach Hause teuer zu stehen, wenn sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen und erst kurz vor den Feiertagen buchen. Je näher der Heilige Abend rückt, desto höher der Preis. Das

hat das Reiseportal fromAtoB anhand von zwei Millionen Buchungsanfragen vor Weihnachten der vergangenen zwei Jahre errechnet.
Eine Last-Minute-Flugbuchung am 24. Dezember kostet demnach bis zu 400 Prozent des Normalpreises. Wer sieben Tage im Voraus bucht, zahlt den 2,5-fachen Standardpreis. Wird die Reise mit Bahn und Fernbus erst an Heiligabend festgezurrt, schlägt dies mit mehr als dem Doppelten des regulären Tarifs zu Buche. Und auch bei einer Buchung am 17. Dezember sind für die Fahrt bereits etwa 150 Prozent des regulären Preises fällig. Nur Mitfahrgelegenheiten berechnen keinen Feiertagszuschlag - wie spontan man auch immer eine Reise plant. mid/ts

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights