Aktuelle Auto News
 

Automarken: von bieder bis sexy

17 Oktober, 2014

BMW-Fahrer gelten als sexy, VW-Fahrer als sympathisch und Besitzer eines Mercedes-Benz wirken eher bieder. Die fünf Automarken mit dem größten Sex-Appeal kommen alle aus Deutschland laut einer

Umfrage von TNS Infratest für mobile.de.
Platz eins belegt BMW mit 12,2 Prozent vor Audi mit 10,4 Prozent. Dahinter folgen Porsche mit 7,8 Prozent, VW mit 6,6 Prozent und Mercedes-Benz mit 4,2 Prozent.
Die Sympathie-Wertung gewinnt VW. Rund 20 Prozent der Befragten schätzen die Fahrer von Modellen der Wolfsburger als sympathisch ein. Warum? Ganz einfach:
Volkswagen setzt nach Ansicht der Experten konsequent auf traditionelle Werte wie Familienfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Qualität.
Abgeschlagen teilen sich Opel und BMW mit jeweils 6,4 Prozent den zweiten Platz.
Für Audi reicht es mit 6,3 Prozent für Platz vier vor Mercedes mit 4,7 Prozent.
Bei den "Biedermännern" steht Mercedes-Benz mit 31,9 Prozent auf der Pole Position. Dabei zielt die Marke mit dem Stern doch mit der A-Klasse und auch der neuen C-Klasse auf jüngere Käuferschichten ab. Vielleicht wirken da auch immer noch die alten Vorurteile nach.
Mit weitem Abstand folgen BMW mit 8,1 Prozent und Opel mit 7,3 Prozent.
VW-Fahrer empfinden 6,6 Prozent der Befragten als "bieder" und zwei Prozent nennen hier Fiat. mid/ts

zurück zu den News      



RSS-FEED abonnierenRSS-FEED abonnieren

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights