Autokindersitz Britax Römer setzt auf höhere KID-Sicherheit" />
Aktuelle Auto News
 



Autokindersitz Britax Römer setzt auf höhere KID-Sicherheit

22 September, 2014

Mit einer neuen Produktfamilie aus zwei Autokindersitz-Baureihen will Britax Römer noch höhere Maßstäbe setzen.

Die KID-Familie des Spezialisten für Kindersicherheit im Auto besteht aus der XP- und der SL-Reihe. Beide Produktlinien der Gruppe 2/3 sind geeignet für Kinder mit einem Gewicht von 15 Kilogramm bis 36 Kilogramm. Das entspricht etwa einer Altersspanne von vier bis zwölf Jahren.
Der Kern der XP-Reihe ist der Kidfix XP SICT Autokindersitz mit einem energieabsorbierenden Gurtpolster und dem Seitenaufprallschutz unter der Bezeichnung "Side Impact Cushion Technology". Die XP-Reihe eignet sich mit ihrer integrierten Isofit-Montagetechnik für eine längerfristige und dauerhafte Befestigung in einem bestimmten Fahrzeug.
Die SL-Reihe bietet geringere Gewichte und ein einfacheres System zur Verbindung des Sitzes mit den Isofix-Punkten des Fahrzeugs. Dadurch fällt der Wechsel des SL-Sitzes von einem zum anderen Fahrzeug leichter. Laut Britax Römer sollte für den Schutz der Kinder im Auto auf die Verwendung von Sitzkissen verzichtet werden. Diese würden keine Seitenwangen, keine Kopfstützen und keine Gurtführungen aufweisen, die das Kind im Falle eines Autounfalls schützen. Zum Schutz des Kindes bei einer Frontalkollision hat Britax Römer ein neues Gurtpolster mit einem Druckluftschaum entwickelt, das Aufprallkräfte absorbiert. mid/wp

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights