Pkw Maut 2016: Die Maut soll 600 Millionen Euro Gewinn abwerfen" />
Aktuelle Auto News
 



Pkw Maut 2016: Die Maut soll 600 Millionen Euro Gewinn abwerfen

12 September, 2014

Das zugrundeliegende Gesetz zur Pkw Maut soll noch 2014 verabschiedet werden. 2015 folgt die Umsetzung und zum 01.01.2016 soll es wirksam werden. Rund 600 Millionen Netto-Mehreinnahmen verspricht sich die Bundesregierung

durch die Einführung der umstrittenen Infrastrukturabgabe, auch Pkw-Maut genannt. Zwar sollen sich die Einnahmen laut einer Schätzung insgesamt auf 4,7 Milliarden Euro belaufen. Den Löwenanteil aber macht der Anteil der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge mit 3,8 Milliarden Euro aus.
Der nun genannte "Gewinn" ergibt sich aus den geschätzt 860 Millionen Euro Einnahmen, die auf ausländische Pkw entfallen, abzüglich der vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) veranschlagten Kosten in Höhe von 260 Millionen Euro. Die tatsächlichen Kosten aber hängen von der konkreten Ausgestaltung des Systems ab. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion "Die Linke" im Bundestag hervor.
Eine Jahresvignette für alle öffentlichen Straßen soll 88 Euro kosten. Diese soll für alle Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen gleichermaßen gelten. Für deutsche Autohalter sollen jedoch keine Mehrkosten entstehen. Daher sollen diesen die Mautkosten durch eine direkte Verrechnung mit der Kfz-Steuer erstattet werden. Das zugrundeliegende Gesetz soll noch im laufenden Jahr verabschiedet werden. 2015 folgt dann die Umsetzung und zum 01. Januar 2016 wirksam werden.
Ob das zusätzliche Geld dann aber tatsächlich direkt in das dringend sanierungsbedürftige Straßennetz fließt - 7,2 Milliarden Euro jährlich wären dafür notwendig - ist laut der Antwort der Bundesregierung noch keinesfalls sicher. Darin steht "Die Verteilung der Einnahmen aus der Infrastrukturabgabe sowie die rechtliche Ausgestaltung der Zweckbindung der Mittel zugunsten des Straßenbaus werden im Rahmen der Erstellung des Gesetzentwurfes zu klären sein." Auch wer die Abgabe erheben soll ist noch unklar. Es bleiben demnach noch viele Fragen offen. mid/ts
Bildquelle: ADAC, Bildunterschrift: mid Berlin - Wie Lkw sollen auch Pkw künftig eine Maut-Abgabe leisten. Ob das Geld dann aber auch direkt in den Straßenbau fließt ist noch unklar.

Mehr zur Pkw Maut 2016 finden Sie hier: PKW Maut Deutschland

zurück zu den News             News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Unsere Highlights