Aktuelle Auto News
 

BMW 507 von Elvis Presley jetzt im BMW-Museum

08 August, 2014

In völlig unrestauriertem Zustand kommt der BMW 507 von Elvis Presley ins BMW-Museum. Bis 10. August zeigt das BMW Museum die Sonderausstellung "Elvis - BMW 507: lost & found".
Besucher können den Sportwagen des King of Rock in seinem

.

aktuellen Zustand erleben. Das BMW Museum erzählt die Geschichte dieses Kultfahrzeugs, um das sich viele Mythen ranken. Im Anschluss an die Ausstellung wird das Auto von Experten der BMW Group Classic restauriert.
Das Auto besitzt Seltenheitswert, denn zwischen 1955 und 1959 wurden nur 254 Exemplare gefertigt. Das Modell gilt seit jeher als Luxus- und Statussymbol. Stars aus Film und Musik zählen zu den Käufern des Zweisitzers, darunter Ursula Andress, Alain Delon, Toni Sailer und eben Elvis Presley. Der Rock?n?Roll-Star fuhr während seiner Zeit als GI in Deutschland einen BMW 507. Der BMW 507 wurde erstmals 1955 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt präsentiert, im Jahre 1957 wurde dann Elvis? Roadster auf der Messe am Main vorgestellt. Anschließend fuhr Hans Stuck damit einige Bergrennen, die er allesamt gewann. Für Elvis baute BMW jedoch einen alltagstauglichen Leichtmetall-V8-Motor in den ehemaligen Rennwagen ein - mit für die 50er-Jahre beachtlichen 150 PS.
Die Sonderausstellung "Elvis - BMW 507: lost & found" läuft läuft noch bis 10. August im BMW Museum. Der Eintritt kostet neun Euro (reduziert sechs Euro), das BMW Museum ist von Dienstag bis Sonntag und Feiertags von zehn bis 18 Uhr geöffnet. mid/wal
Bildquelle: BMW, Bildunterschrift: mid München - Derangiert ins Museum: der Kult-BMW des King of Rock'n Roll.

zurück zu den News      


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights